SV Nienhagen - Judo
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Abteilung: Judo! Auf unserer Homepage erfahrt Ihr alles Wissenwerte aus unserem Vereinsleben und erhaltet viele Informationen rund um den Judo-Sport. Natürlich sind wir auch für Anregungen und Informationen sehr dankbar.

Ihr könnt uns auch direkt in der großen Sporthalle in Nienhagen besuchen. Wir freuen uns auf Euch!
Unsere nächsten Termine
25.07.17 - 30.07.17 ChampCamp Borkum
12.08.17 - 12.08.17 Nachwuchskader U13
18.08.17 - 18.08.17 JASP
19.08.17 - 19.08.17 Kader U15 U18
19.08.17 - 27.08.17 Teufelturnier U13/U15/U18
26.08.17 - 26.08.17 BEM U18/21
02.09.17 - 02.09.17 BEM U12
[ mehr ]
Verantwortung - nur ein Wort?
Hey, ich bin Tom. Ich gehe in die 7. Klasse der IGS Celle und bin 13 Jahre alt. Mein Sport heißt Judo und ich bin schon ganz schön lange im SV Nienhagen.
Im Sommer letzten Jahres haben wir alle erfahren, dass wir ab den Herbstferien bis zu den kommenden Osterferien einen Job machen sollen und einmal die Woche eine gemeinnützige Tätigkeit machen sollen. Erster Gedanke: na toll.....
Zuerst wollte ich in einem Reitverein bei den kleinen Voltigierkindern den "Hochheber" machen. Ich habe früher selber mal voltigiert und konnte mir das einfach gut vorstellen. Der Vorstand wollte das leider  nicht und so musste ich mir etwas anderes ausdenken. Man darf nicht  vergessen, dass wir ja gar kein Geld dafür bekommen und unsere  Arbeitskraft einfach so zu Verfügung steht.
Zum Glück bin ich auf  die Idee mit dem Judo gekommen und habe meinen Trainer Maik gefragt, was ich denn tun könnte. Maik hat mir einen Helferjob in der Gruppe der kleinen Jodoka gegeben und hat zusammen mit Berit, der Trainerin besprochen, was ich so machen kann. Zuerst war das echt schwierig für
mich und ich habe einfach viel mit rumgealbert. Nach einem Gespräch lief es aber auch schon besser. Zum Glück war ich auch mal klein und konnte so eigene Ideen, vor allem zu Aufwärmspielen mit einbringen. Zuerst war das ganz schön nervig und ich habe mich gefragt wieso man das freiwillig macht. Dann kam die Weihnachtsfeier. Die Eltern der Kinder waren alle voll nett und haben mir sogar etwas geschenkt, als Dankeschön dass ich so nett mit ihren Kindern bin. Das war toll und ich habe plötzlich nochmehr Spaß an der ganzen Sache gahbt. Wenn ihr schonmal mit Kindern was gemacht habt, dann wisst ihr vielleicht wie die Kleinen einem ans Herz wachsen - obwohl sie auch voll anstrengend sein können. Jedenfalls war ich schon ganz traurig, dass es bald vorbei sein sollte. Die Osterferien kamen und ich hab einfach gefragt, ob ich in der Gruppe weitermachen darf. Berit hat sich voll gefreut und nun sind wir beide weiterhin ein Trainerteam. Ich kann ja nicht einfach aufhören, ich habe jetzt Verantwortung. Falls ihr Fragen habt, findet ihr mich immer dienstags in der Halle - bei den kleinen Judoka. Euer Tom Buchholz