Der Vorstand informiert

Neuer Vorstand

Der neue SVN Vorstand v.l.: Maik Edling, Carsten Schewe, Katharina Grabowski, Daja Reddingius-Reckmann, Annika Röthig und Rainer Joubert.

Nach nun inzwischen mehr als zwölf Jahren als erster Vorsitzender des SV Nienhagen ist Hergen Korte schon seit längerem auf der Suche nach einer Nachfolge gewesen. Auf der letzten Mitgliederversammlung am 17.9.21 hat sich nun ein neues Team gefunden, die Hauptverantwortung für den Verein zu übernehmen.

Zur neuen ersten Vorsitzenden ist Daja Reddingius-Reckmann gewählt worden. Die aktive Hobby-Volleyballerin hat als Sportwartin schon drei Jahre Erfahrung im Vorstand des Vereins sammeln können. Zudem ist sie auch durch ihre sportlich sehr aktive Familie in vielen Abteilungen zu Hause, darunter insbesondere Radsport, Leichtathletik und Schwimmen. Maik Edling ist der neue zweite Vorsitzende. Als neues Vorstandsmitglied mit der längsten Vereinszugehörigkeit verfügt er als Sportler, Vater von Sportlern, Trainer und Abteilungsleiter der Judoka über einen schier unendlichen, aus allen Ebenen des Vereinsleben stammenden Erfahrungsschatz. Auch in den regionalen und überregionalen Sport-Verbänden ist Edling schon jetzt außergewöhnlich gut vernetzt. Zum neuen Schatzmeister wurde Carsten Schewe gewählt, der sich als leitender Angestellter einer großen Bank im Finanzwesen bestens auskennt. Neue Sportwartin ist Annika Röthig, vielen vor allem bekannt durch ihre Tätigkeit als Übungsleiterin für Badminton und Kinderturnen. Komplettiert wird der Vorstand last but not least durch die neue Schriftwartin Katharina Grabowski, ebenfalls Volleyballerin und Mutter von begeisterten Fußballern. Garant für einen reibungslosen Wechsel ist Rainer Joubert, der sich als Geschäftsstellenleiter und Steuerfachmann in den vergangenen beiden Jahren bereits in alle Bereiche des Vereins eingearbeitet hat.

Das neue Team will sich engagiert an die neuen Aufgaben machen und hat es sich zum Ziel gesetzt, einen besonderen Schwerpunkt auf eine erhöhte Transparenz der Entscheidungen innerhalb des Vereins und die verstärkte Vernetzung der Abteilungen untereinander zu legen, was durch die breite Vertretung von Abteilungen im Vorstand sicher vereinfacht wird. Der neue Vorstand ist bereit, die Zeit und nötige Energie zu investieren, damit der SVN als gesamter Verein auch zukünftig von den tollen Rahmenbedingungen profitieren kann. Er hofft auf die weiterhin engagierte Mitarbeit, Unterstützung und Tipps der vielen Aktiven, Trainer und sonstigen Funktionsträger der verschiedenen Abteilungen –  und auch auf Verständnis dafür, dass Prozesse sich erst einspielen müssen, und Offenheit, sich auf Veränderungen einzulassen. Mit dem Auftrag zur Einrichtung eines umfassenderen Triathlonangebots hat die Mitgliederversammlung dem neuen Vorstand schon das erste Projekt vorgegeben.

Der neue Vorstand freut sich, einen – selbst nach der Coronakrise – intakten Verein übernehmen zu können und bedankt sich ausdrücklich bei den ehemaligen Vorstandsmitgliedern Hergen Korte, Silvia Heger, Thorsten Goje und Uwe Behrendt für ihren langjährigen Einsatz für den Verein.