SV Nienhagen - Volleyball
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Abteilung: Volleyball! Auf unserer Homepage erfahrt Ihr alles Wissenwerte aus unserem Vereinsleben und erhaltet viele Informationen rund um den Volleyball-Sport. Natürlich sind wir auch für Anregungen und Informationen sehr dankbar.
Infofenster
Unsere nächsten Termine
17.11.18 - 17.11.18 MTV Salzgitter vs SV Nienhagen (auswärts ab ca. 17 Uhr)
01.12.18 - 01.12.18 *HEIMSPIEL* SV Nienhagen vs TG 1860 Münden (15 Uhr)
01.12.18 - 01.12.18 *HEIMSPIEL* SV Nienhagen vs GfL Hannover (ca. 17 Uhr)
[ mehr ]
SVN fordert Grizzlys

Nach dreiwöchiger Pause steht für die Volleyball-Damen des SV Nienhagen die zweite Saisonpartie auf dem Programm. Am Sonntag geht es zum Aufsteiger TSV Giesen Grizzlys.

So richtig in Schwung kommt die Saison bei den Volleyball-Damen des SV Nienhagen nicht. Gut drei Wochen nach dem eh schon relativ späten Saisonstart steht für den Vorjahresmeister am Sonntag erst die zweite Begegnung auf dem Programm. Und die findet für den Oberligisten wie schon Partie Nummer eins auswärts statt. Am Sonntag um 12 Uhr ist das SVN-Team zu Gast beim Aufsteiger TSV Giesen Grizzlys. Nach diesem Spiel werden die Nienhägerinnen vorerst vornehmlich auf dem Trainingsplatz zu finden sein. Erst am 10. November soll Spiel Nummer drei stattfinden – auswärts bei der VG Delmenhorst-Stenum.

Unter diesen Voraussetzungen ist es schwierig, einen gewissen Spielrhythmus aufzunehmen und in Schwung zu kommen. Froh ist Wagner über die langen Pausen natürlich nicht. „Aber es ist nun einmal eben so“, sagt er nur knapp.

Immerhin kann der Coach am Sonntag in Giesen auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. „Das zeigt ja auch, dass die Spielerinnen richtig Lust darauf haben, Volleyball im Wettkampf zu spielen“, so Wagner, der aber auch aufpassen muss, dass seine Spielerinnen bei Laune bleiben. „Das ist keine leichte Sache für mich.“ Damit meint er auch die Aufstellung. Denn aus seinem 14-köpfigen Kader werden zwei Akteurinnen am Sonntag pausieren müssen. Maximal nur zwölf Namen können auf das Spielformular.

Und noch etwas bereitet ihm leichtes Kopfzerbrechen. „Ich habe wirklich keine Ahnung, was uns da erwartet“, sagt SVN-Trainer Rolf Wagner über den Gegner. „Ich habe sie noch nie spielen sehen.“ Ein Problem, das mit der Erfahrung seines Teams aufgefangen werden kann. Eines ist für Wagner ohnehin sicher. „Verlieren möchte ich das Spiel nicht – ich nicht und die Mannschaft auch nicht.“ Bei diesem Gedanken spielt auch seine Familie eine Rolle. Immerhin spielt sein Sohn Hauke mit Giesen in der Bundesliga Männer. „Das ist für mich also auch ein kleines Prestigeduell.“ Und so wird das Nienhäger Team die Aufgabe mit größter Konzentration angehen. „Wir werden da schon sehr auf der Hut sein“, kündigt der SVN-Coach an.

© Cellesche Zeitung: Freitag, 19. Oktober 2018