SV Nienhagen - Volleyball
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Abteilung: Volleyball! Auf unserer Homepage erfahrt Ihr alles Wissenwerte aus unserem Vereinsleben und erhaltet viele Informationen rund um den Volleyball-Sport. Natürlich sind wir auch für Anregungen und Informationen sehr dankbar.
Infofenster
Unsere nächsten Termine
Heimspiel der Volleyballerinnen
Kommenden Samstag (9. März) stehen die Nienhägerinnen in den Startlöchern für den Endspurt der Oberligasaison 2018/19.

Um 15 Uhr beginnt der vorletzte Heimspieltag direkt mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenersten ASC 46 Göttingen; im Anschluss erwarten wir Bremen 1860 auf dem Feld.

Kommt zahlreich und unterstützt uns im Kampf um die letzten Punkte. Für das leibliche Wohl ist wie immer gesorgt :)

Wer an diesem Samstag verhindert sein sollte, kann sich direkt den 16. März notieren. Auch dann treten wir wieder ab 15 Uhr in heimischer Kulisse auf und würden uns freuen mit euch unseren letzten Spieltag zu bestreiten!
Nienhagen liegt in Lauerstellung

Das war ein Wochenende ganz nach dem Geschmack der Nienhäger Oberliga-Volleyballerinnen: Erstens haben sie selbst ihre Pflichtaufgabe mit einem souveränen 3:0 (25:12, 25:16, 25:18)-Sieg bei TSV Giesen Grizzlies erledigt. Und zweitens profitierten sie von den Ergebnissen in den Hallen der Konkurrenz. „Mit dem Erfolg haben wir uns eine hervorragende Ausgangsposition für die heiße Phase der Saison erarbeitet – zumal wir die beiden abschließenden Doppel-Spieltage in eigener Halle bestreiten“, freute sich SVN-Trainer Rolf Wagner. „Jetzt peilen wir den Vizemeister-Titel an – mindestens.“

Gegen die nun als Absteiger feststehenden Giesenerinnen zeigte sich Nienhagen von Beginn an dominant, führte im ersten Satz schnell mit 12:6. Nach einer guten Viertelstunde war der Durchgang für den SVN entschieden. „Kompliment an die Mädels, sie haben nichts anbrennen lassen“, war der Coach zufrieden. Zu Beginn des zweiten Durchgangs fehlte ihm zwar etwas die Dynamik im Spiel seiner Mannschaft, „aber das haben wir schnell wieder kompensiert“, so Wagner.

Auch in den nächsten beiden Sätzen setzte Nienhagen die Gastgeberinnen permanent unter Druck. Veronika Rössing, die noch ein wenig angeschlagen ins Spiel ging, zeigte als Außenangreiferin eine gute Leistung, genau wie Kirsten Rössing auf der Libera-Position. Ariane Przybyla legte gute Aufschlagserien hin. „Giesen hatte kaum Luft zum atmen“, so Wagner.

Nach dem Sieg liegt Nienhagen auf Rang drei in Lauerstellung. Mit zwei beziehungsweise drei absolvierten Partien weniger als das Spitzenduo Göttingen und Münden stehen die Chancen gut, im Saisonendspurt an der Konkurrenz vorbeiziehen und den Meistertitel erfolgreich verteidigen zu können – zumal Ligaprimus Göttingen kommenden Samstag in Nienhagen antreten muss.

Bedanken kann sich der SVN auch bei BTS Neustadt. Der Bremer Klub nahm am vergangenen Wochenende erst Göttingen beim 2:3 einen wichtigen Punkt ab und versetzte im Anschluss dem Tabellenzweiten Münden beim 3:0 einen herben Schlag im Meisterrennen. Lachender Dritter könnte am Saisonende Nienhagen sein.

SV Nienhagen: K. Rössing, Schneider, V. Rössing, Przybyla, Behrendt, Elflein, Schulz, Stilke, Lorenz, Möhle.

© Cellesche Zeitung (online): Montag, 04. März 2019