SV Nienhagen - Fußball
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Abteilung: Fußball! Auf unserer Homepage erfahrt Ihr alles Wissenwerte aus unserem Vereinsleben und erhaltet viele Informationen rund um den Fußball.

Ihr könnt uns auch direkt im Vereinsheim oder beim Training auf einem der Fußballplätze besuchen. Wir freuen uns auf Euch!
Vereinsspielpläne
Unsere nächsten Termine
SVN 1. Herren beim Hacheumzug 2018
Mit viel Spaß haben wir wieder am diesjährigen Hacheumzug teilgenommen.
1. Herren: Auswärtssieg beim ESV Fortuna Celle
Wir gewinnen unser zweites Auswärtsspiel in Folge beim ESV Fortuna Celle Herren mit 4:5.

Nach einer komplett verkorksten ersten Halbzeit mit drei individuellen Fehlern, schenkte man den noch sieglosen Fortunen eine sage und schreibe 4:1 Halbzeitführung.

Trotz voller Kontrolle über das Spielgeschen und Chancen ohne Ende lag man wieder einmal zur Halbzeit zurück - und das mehr als deutlich.

Bloß waren sich, die zu eigentlich keiner Zeit gefährlichen Eisenbahnkicker, wohl schon zu sicher.Denn durch eine zweite Halbzeit, die ausschließlich auf ein Tor gespielt wurde, konnten wir aus der fast schon besiegelten Niederlage noch einen 4:5 Auswärtssieg machen.

Trotz einiger individueller Fehler, gehen diese 3 Punkte hochverdient an den Jahnring.

In der kommenden Woche finden keine Herrenspiele in Nienhagen statt, denn wie jedes Jahr steht endlich das traditionelle Hachefest an. Wer uns also am Sonntag zu sehr vermisst kann sich gerne nach dem Umzug ins Zelt begeben, wo wir mit Sicherheit noch das Ein oder Andere Kaltgetränk inhalieren werden.

Weiter geht es für uns erst am 28.09, wo wir wiedermal auswärts auf den SV Meißendorf e.V treffen. Anpfiff durch Schiedsrichter Norbert Heß ist um 19:30 Uhr.
2. Herren: Überragende Halbzeit reicht in Bergen

Für uns ging es heute nach Bergen um unsere Tabellenführung zu verteidigen.


Aufgrund einer langen Verletztenliste und vielen Urlaubern, fiel Coach Hontzi die Kaderplanung nicht schwer. So fuhr man mit einem 15 köpfigen Kader zur nächsten 3 Punktestation. Sogar im Tor musste man tauschen, da sich L. Laarmanns in der vergangenen Woche verletzte. Dort setzte man auf die Erfahrung von T. Goje, der heute die weiße Weste trug.


Coach Hontzi schickte folgende Start-11 auf das Grün: 
Goje (1), R. Bogdanski (2), Lühr (3), Hamzaoglu (5), Tomczak (6), Rudolph (7), Körtner (8), Hartl (13), Clar (16), D. Laarmanns (18), Wolters (19)


Natürlich wusste jeder das man bei der Schießbude der Liga antritt, deswegen wollte man ein schnelles Tor erzielen um direkt für klare Verhältnisse zu sorgen. 
Das Heimteam brachte heute eine sehr harte und ruppige Gangart auf den Platz, deshalb war es auch nicht verwunderlich, dass die Gastgeber nach erst 20 Spielminuten, bereits 3 Gelbe Karten auf dem Konto hatten.
Der schnelle Treffer gelang bereits in der 13. Spielminute, da Wolters (19) einen klasse Sololauf hinlegte, welcher nur durch ein Foul im Sechzehner zu stoppen war. Der anschließende Elfer wurde souverän vom heute bärenstarken Rudolph (7) verwandelt. Welcher sich nochmal 10 Minuten später, in die Torschützenliste eintrug. Wieder einmal war es Wolters (19), welcher nach einem üblen Vergehen an Hamzaoglu (5) sich den Ball schnappte und an 3 Leuten vorbeizog, jedoch am Torhüter scheiterte und Rudolph (7) schob den zweiten Ball dann lässig ein. 


Hier der komplette Torverlauf:

0:1 13‘ S. Rudolph
0:2 23‘ S. Rudolph
0:3 36‘ Eigentor
0:4 40‘ Hartl
0:5 41‘ S. Rudolph
0:6 45‘ Körtner 
0:7 45‘ S. Rudolph


Nach einer überragenden ersten Hälfte, wo man ein echtes Torfeuerwerk abbrannte, lies man das Spielgeschehen in den zweiten 45 Minuten berechtigter Weise ein wenig schleifen. Zwar erspielte man sich gute Chancen heraus, aber leider wurde man nicht zwingend genug vor der Kiste. 
Trotzdem kann man mit der spielerischen Leistung heute sehr zufrieden sein. Auf die erste Halbzeit gilt es aufzubauen.


Somit weisen wir eine blitzsaubere Bilanz von 5 Spielen & 5 Siegen auf.
So kann man mal in die Saison starten.

Bis dann!
Eure Zwote

1. Herren: Auswärtssieg beim SV Dicle Celle

Wir fahren am 4. Spieltag endlich unsere ersten 3 Punkte in der Liga ein nachdem wir uns auswärts beim Kreisligaabsteiger SV Dicle mit 3:4 durchsetzen konnten.

1:0 11. Min
1:1 18. Min - Voges (19) nach FE.
1:2 21. Min - Voges (19) nach FE.
2:2 26. Min nach FE.
3:2 33. Min
46. Min Bebensee (3) für Berndt (17)
3:3 54. Min - Hoche (16)
63. Min. Sylejmani (10) für Szonell (18)
78. Min. Petrick (4) für Hoche (16)
3:4 79. Min - Eckart (11)

In einem sehr kampfbetonten Spiel, in welchem wir zwei mal in Rückstand gerieten, bewiesen wir eine starke Moral und eine geschlossene Mannschaftsleistung um endlich die ersten 3 Punkte der neuen Saison einzufahren.

Nach der wohl schlechtesten ersten Halbzeit seit Vorbereitungsbeginn, einem frühen Gegentor und 8 Minuten mit drei Elfmetern fingen wir uns im zweiten Durchgang, sodass wir den Rückstand noch in einen Sieg ummünzen konnten.
Letzendlich war es neben einem Quäntchen Glück auch der spürbar konditionelle Vorteil welcher uns zu diesem nicht unverdienten Sieg brachte.

Besten Dank auch an all‘ unsere Zuschauer, die dieses Auswärtsspiel zu einem gefühlten Heimspiel machten.

Fuhrbetrieb Horn sponsert Aufwärmshirts
Die 1. Herren + 2. Herren + U-14 des SV Nienhagen bedankt sich bei der Firma Horn für die gesponserten Aufwärmshirts. Insgesamt stellte die Firma sage und schreibe 70 Shirts zur Verfügung.

Trainer Matthias Hontzia bedankte sich beim anwesenden Mirco Horn, welcher sich sehr über unser da sein freute mit einem Gutschein.
U7 wird „Kreismeister“ und startet gut in die U8-Saison

Die kleinsten Kicker des SVN schafften es doch tatsächlich in der Staffel der stärksten Teams dieses Jahrgangs den ersten Platz zu belegen und somit zumindest inoffiziell den Titel des Kreismeisters zu erringen, auch wenn der offiziell erst in dieser Saison vergeben wird. Wir gewannen beide Spiele gegen Fortuna Celle, neben uns die stärkste Mannschaft des Jahrgangs 2011. Zunächst gab es ein 3:1 und im Rückspiel ein 2:1. Somit belegten wir Platz eins in der Tabelle und beendeten die erste Saison mit einem tollen Erfolg.

Im August starteten wir nun in die Vorrunde der neuen Saison. Endlich auf großem Feld und mit „richtigen“ Spielen verlief der Beginn überragend. Die SG Hohne/Eldingen/Höfer wurde mit sage und schreibe 22:1 besiegt. In diesem Spiel gelang uns alles und der Gegner konnte einem fast schon leid tun. Nur können wir Trainer den jungen Spielern das Toreschießen ja nicht verbieten. Das zweite Spiel führte uns an die Wilhelm-Hasselmann-Straße nach Westercelle. Und der heimische VfL hatte sich einiges vorgenommen. Unsere Jungs schienen noch von dem Kantersieg der Vorwoche beseelt zu sein, denn in diesem Spiel gelang uns 20 Minuten im Torabschluss so gut wie nichts. Zur Pause lag die Heimelf mit 3:1 vorne, wusste angesichts des Spielverlaufs aber definitiv nicht warum. Während Westercelle bei vier Versuchen dreimal traf, lag der Ball nach ungefähr 25 Torabschlüssen gerade einmal im schwarz-gelben Netz. Nach einer deutlichen Halbzeitpredigt drehte sich das Geschehen, auf einmal führten wir erst 4:3, dann 5:4. Aber wir bekamen unsere defensive Schwäche an diesem Tag nicht in den Griff und mussten uns am Ende mit einem 5:5 zufrieden geben. Aus diesem Spiel ziehen wir aber unsere Lehren, arbeiten im Training gezielt an den Defiziten und werden die nächsten drei Ligaspiele gewinnen und dann in die Kreisliga einziehen. Nach den Herbstferien liegen dann auch noch die ersten Pokalspiele an, es mangelt uns also nicht an Aufgaben.



Jens Gebler

Start der U10 des SVN gelingt

Mit zwei Siegen und dem Einzug ins Achtelfinale des Kreispokals kann man den Start der U10 des SVN durchaus als gelungen bezeichnen. Doch zunächst blicken wir einmal zurück auf das Ende der vergangenen Saison.

Mit dem Sieg gegen den VfL Westercelle am vorletzten Spieltag (3:0) fuhren wir am Freitag, 01.06. nach Wohlde zu unserem einzigen verbliebenen Gegner, der mit einem Heimsieg noch selbst hätte Meister werden können. Aber das ließen wir in beeindruckender Manier nicht zu. Die erste Halbzeit war wohl eine der besten der gesamten Saison, leider führten wir nur mit 1:0. Das drückte in keinster Weise unsere Überlegenheit an diesem warmen Abend aus. Kurz nach der Pause kam Bergen zum mehr als schmeichelhaften Ausgleich, und in den folgenden 5 Minuten auch zu zwei guten Chancen, die aber sehr gut von uns verteidigt wurden. Dann fanden wir zurück ins Spiel, gingen mit 2:1 in Führung und spielten das dann im Stile einer absoluten Spitzenmannschaft bis zum Ende souverän herunter. Damit war der erste Titel, Kreismeister, verteidigt. 14 Tage später stand dann das Cupfinale gegen Garßen an. Der ehemals schärfste Konkurrent (in der U8 noch Vizemeister Halle und Feld) war vollkommen überfordert. Das total einseitige Finale endete mit einem 9:1-Kantersieg für uns. Somit holten wir nach dem Triple in der U8 jetzt das Double der U9. Der Jahrgang 2009 ist der mit Abstand stärkste, den der SV Nienhagen jemals hatte. Hier im Landkreis Celle gibt es derzeit kein Team, das so konstant auf hohem Niveau spielt wie unseres.

Mit dem perfekten Start in die Saison der U10 sind wir nunmehr seit mehr als zwei Jahren auf dem Feld in Pflichtspielen ungeschlagen. Das erste Saisonspiel wurde in beeindruckender Manier mit 7:2 in Westercelle gewonnen, im zweiten Spiel wurde am heimischen Jahnring der TSV Wietze mit einer 4:1-Packung wieder in den Westkreis geschickt. Es ist unglaublich schön mit anzusehen, wie sich unsere Mannschaft stets weiterentwickelt und die Kontrahenten, die ja nun auch nicht stagnieren, einfach nicht näherkommen lässt. Zwischen den beiden Ligasiegen wurde noch die Pokalquali in Altencelle mit einem 11:1 bravourös gelöst. Das alles macht Lust auf mehr, denn es bereitet uns Trainern weiterhin ungemein viel Spaß mit dieser Mannschaft zu arbeiten und die Geschichte des Jahrgangs 2009 weiterzuschreiben.
Jens Gebler