SV Nienhagen - Leichtathletik
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Unsere Ergebnislisten von 2017
Henriette Kramer, U20 wird Landesmeisterin über 400m

U20-Sprinterin Henriette Kramer läuft persönliche Bestzeit und holt den Titel über 400m bei den Landesmeisterschaften der Verbände Niedersachsen und Bremen am Samstag im Verdener Stadion „Berliner Ring“. Zum Saisonhöhepunkt präsentierte sich die Nienhäger Nachwuchsathletin, die seit Januar 2017 für den VfL Eintracht Hannover startet in bester Wettkampflaune. Souverän holte sie den Landesmeistertitel in der Altersklasse U20 über die 400m. Dabei lief sie mit 58,80 s eine neue persönliche Bestzeit.


Auf dieses Wochenende hatte Henriette Kramer, U20 nach einer bis dahin durchwachsenen Saison konsequent hingearbeitet. Bei guten äußeren Bedingungen gelang ihr in ihrem Zeitlauf über 400m eine ganz starke Vorstellung die mit der Siegerzeit von 58,80 s belohnt wurde. Auf Bahn 4 laufend ließ sie vom Start weg keinen Zweifel daran, dass sie sich für diesen Wettkampf einiges vorgenommen hatte. Deutlich couragierter als bei den Norddeutschen Meisterschaften in Berlin ging sie die ersten 200m an und hatte sich in der Zielkurve bereits einen sichtbaren Vorsprung vor der späteren Zweitplatzierten erlaufen. Auf den letzten 80 m wurde sie nochmal attackiert, konnte jedoch mit ihrem  Stehvermögen den Sieg mit 3/10 s Vorsprung ins Ziel retten. Mit diesem bisher größten Einzelerfolg ihrer Karriere im Rücken ging sie am Folgetag über die halbe Stadionrunde erneut an den Start. Im 1. von drei  Zeitläufen  erzielte sie dann bei 1,1m Gegenwind  eine Zeit die am Ende Platz 5 bedeutete. Die Freude über den Titelgewinn ließ sich die 18jährige, die u.a. auch als Trainerassistentin der U10 - Trainingsgruppe beim SV Nienhagen engagiert ist, davon nicht  trüben.

DK, SV Nienhagen
SV N-Nachwuchsathleten in Wettkampflaune

Nachwuchsathleten der Leichtathletikabteilung des SV Nienhagen zeigten sich erneut mit guten Leistungen bei den Kreiseinzelmeisterschaften am letzten Samstag im  Otto-Schade-Stadion Celle. Die Nienhäger Schülerinnen und Schüler zeigten sich nur 1 Woche nach den Kreis-und  Bezirkstitelkämpfen im Mehrkampf vor eigener Kulisse erneut in guter Wettkampflaune und sorgten für viele Podestplatzierungen.

Einen starken Tag erwischte Nils Andresen, M8 der im Schlagballwurf, Weitsprung

(3,43m) und im 50m Sprint (8,62 s) dreimal den Sieg erringen konnte, im
Weitsprung und im Sprint kam es mit Henry Ahrenshop sogar zu Doppelerfolgen für
den SV Nienhagen.In der Klasse M10 kam Lucas Haarstrich im Ballwurf auf den 2. und im Weitsprung  sowie Sprint auf den 3.Platz. Kjell Fröhlich holte Bronze im Ballwurf. In  der Klasse M12 holte sich Jean-Paul Genthe 3 mal den Titel im 75m Sprint, im Weitsprung und im Speerwurf (400g) mit der Weite von 16,37m. Außerdem gelang  Platz 2 im Kugelstoßen. Super lief es auch für Max Baumgartner, M13, der die 75  m mit 10,66s gewann sowie Platz 2 im Weitsprung und im Kugelstoßen abräumte.Bei den weiblichen Teilnehmerinnen kam Mira Howind, W8 im Weitsprung auf Platz 2  sowie im Ballwurf auf Rang 3, knapp dahinter Leni Medrikat auf dem 4. Platz. In der Klasse W9 war Clara Harms in Topform nach Celle gekommen. Sie siegte im 50m Sprint (8,45s), im Weitsprung (3,45m) und holte Platz 2 im Ballwurf. In der Altersklasse W10 waren ebenfalls Nienhäger Sportlerinnen am Star. Lena Goje holte den Sieg im Ballwurf mit 27m außerdem Platz 3 im Hochsprung. In dieser  Altersklasse konnte sich auch Lina Klages im Weitsprung und Ballwurf jeweils über den  Bronzeplatz freuen.  In den Staffelläufen 4 x 50 m der Altersklasse  U10 holten die Staffeln Nienhagen 1 (C.Harms, D.Balikci, L. Nischkowski und Lea Neiß) und Nienhagen 2 (M.Howind, A.Kazkov, E. Hartung und L.Medrikat) die Silber- und die Bronzemedaille. Kjara Reckmann, W11 gewann den Ballwurf, hier kam Anika Blazy auf den Bronzerang. In dieser Altersklasse konnte Kjara Reckmann darüber hinaus 2 Silberplätze im Hoch- und Weitsprung (4,00m) erzielen. Staffelsilber gab es auch für die Nienhäger Staffel 4 x 50m in der Klasse U12. Es liefen K.Reckmann, L.Klages, L.Bessel und Jette Röper.  Viermal Platz 1 war die Ausbeute von Julia Kroll, die im 75m Sprint, Weit-, Hochsprung  und Kugelstoßen gewinnen konnte. Leider fehlte ihre Mannschaftskameradin Amelie  Thieme verletzungsbedingt, die vor 1 Woche noch Platz 3 bei den  Bezirksmeisterschaften im 4-Kampf im heimischen Stadion erreichte.

Einen kompletten Medaillensatz  errang Fatima Kaftan, W15 in den Wurfdisziplinen. Sie siegte im Diskuswurf (17,34m), erreichte Bronze im Speerwerfen und holte sich mit starker persönlicher Bestleistung (9,05m) den 2. Platz im Kugelstoßen.  Mit diesen Erfolgen im Rücken wird nun weiter fleißig trainiert, um beim Herbstsportfest in Celle am 23.Sept. wieder mit Spaß und Erfolg dabei sein zu können. 
DK, SV Nienhagen
Kreis-und Bezirksmehrkampfmeisterschaften in Nienhagen
SV Nienhagen war erneut Gastgeber für eine starke Leichtathletikveranstaltung mit überregionalem Charakter im Sportpark am Jahnring. Die Jahrgänge U16 bis U10 ermittelten ihre Kreismeister im 3- und 4-Kampf. Gleichzeitig ermittelt der Bezirk Lüneburg für die Altersklassen U16 und U14 seine Titelträger.

Bei guten äußeren Bedingungen sorgten die Verantwortlichen der Leichtathletikabteilung des SVN erneut für einen reibungslosen Ablauf der landesoffenen Kreismehrkampfmeisterschaften sowie Bezirksmeisterschaften des Bezirkes Lüneburg. Aus der Sicht der Trainer und Betreuer hat die Veranstaltung gezeigt, dass die Jungen und Mädchen nach dem Ende der Sommerferien bereits wieder zielstrebig mit dem Training begonnen haben. Somit konnten die Schülerinnen und Schüler vom SV Nienhagen zahlreiche Einzel- und Mannschaftstitel im heimischen Stadion festhalten. 

Bei den Schülern wurde Tim Röthig, M15 Kreismeister im 3- und  im 4-Kampf. Erfreulich war seine neue persönliche Bestleistung im Hochsprung mit 1,46m. Ebenfalls 2facher Kreismeister wurde Jean-Paul Genthe in der Altersklasse M12. Die Mannschaftswertung im 3-Kampf MK U12 wurde vom SV Nienhagen mit 5 Teilnehmern (F. Baumgartner, J. Giese, K. Fröhlich, L. Haarstrich, F. Busch) gewonnen. In den Altersklassen M8 und M6 gab es Doppelsiege im 3-Kampf für Nils Anderen und Henry Ahrenshop sowie Jonas Hähnge und Jared Gebler.

Bei den weiblichen Teilnehmerinnen hat Fatima Kaftan, W15  mit ihrem 3. Platz wieder Anschluss an die Podestplätze gefunden. Sie freute sich über eine persönliche Bestmarke (8,56 m) im Kugelstoßen. In der Klasse W13 gab es im 3-und 4-Kampf Doppelerfolge für Amelie Thieme und Julia Kroll. Einen weiteren Titel steuerte Lena Goje im 4-Kampf der Altersklasse W10. In den Altersklassen W7 und W6 gab es ebenfalls Erfolge für die Nachwuchsathletinnen Leila Bessel und Charlotte Zymmek. Die Mannschaftswertung im 3-Kampf der WU8 wurde durch die Schülerinnen L.Bessel, M.Kück, K. Nischkowski, E. Holenstein, Ch. Zymmek für die Nienhäger Abteilung gewonnen. Trainer und Betreuer hoffen nun auf viele motivierte Teilnehmer bei den Kreiseinzelmeisterschaften am kommenden Wochenende in Celle, Otto Schade-Stadion. Alle Fotos mit freundlicher Genehmigung von Ines von Frantzius.
Erfolg bei Senioren-Europameisterschaft in Aarhus, Dänemark

Leichtathletikeuropameisterschaften der Senioren in  Aarhus, Dänemark mit guten Ergebnissen der Nienhäger Athleten.  Annett Kramer, W50 läuft im 80m Hürden-Finale auf Platz 6.


Die Nienhäger Altersklassenathleten konnten mit guten Ergebnissen zum Saisonhöhepunkt einen weiteren Erfolg für die heimischen Leichtathleten auf internationalem Parkett verbuchen. Gemäß dem bisherigen Saisonverlauf nutzte Annett Kramer, W50 ihre Startmöglichkeit sowohl über 80 - als auch über die 300 m Hürdenstrecke. Sie konnte sich in ihrem Vorlauf über 300 m Hürden hinter einer italienischen Läuferin für das Finale qualifizieren, das am Folgetag ausgetragen wurde. Bei recht kühlen Bedingungen erzielte sie den 8. Platz und blieb mit 57,18s nur hauchdünn über ihrer bisherigen Saisonbestleistung in dieser Disziplin.
2 Tage später standen die Kurzhürden über 80 m auf dem Programm. Hier konnte Annett Kramer in ihrem Vorlauf hinter der späteren Bronzegewinnerin aus der Ukraine mit 14,48s klar den Endlauf erreichen. Nach einem Tag Pause ging sie gut motiviert an den Start im Finale. Couragiert beendete sie das Rennen mit einem respektablen 6. Platz  und freute sich ganz besonders über ihre neue persönliche Bestzeit von 14,13s. In der Klasse M55 hatte Ingo Heinze sich nach dem bisherigen Saisonverlauf sowohl für einen Doppelstart über 100 als auch über 400m Hürden entschieden und traf dabei auch auf Konkurrenz, die er von den deutschen Meisterschaften in Zittau bereits kannte.


Im letzten von insgesamt 3 Vorläufen gelang Ingo Heinze mit 77,59s eine neue Saisonbestzeit, mit der er im Gesamtklassement eine mittlere Platzierung erzielte. Über die 100m Hürdensprintdistanz wurde Ingo Heinze dann in den 1. von 3 Vorläufen gelost. Nach einem guten Start zog er sich an der 5. Hürde eine leichte Verletzung am Schwungbein zu, so dass er nicht konstant im 3er Rhythmus durchlaufen konnte. Den Endlauf verpasste er somit als Vorlaufzehnter denkbar knapp, freute sich allerdings dennoch über seine Saisonbestzeit von 18,52s.


Als 3. Nienhäger Athlet ging Enrico Röthig, M45 im Zehnkampf an den Start. Der Wettkampf begann bereits am Eröffnungstag (27.07.)der Meisterschaften und verlangte ihm und den Konkurrenten über 2 Tage eineMenge Ausdauer, Kraft und Geduld ab.  Über 100m (13,49s), im Weitsprung (4,99m) und im Kugelstoßen ((8,94m)  kam Enrico auf sehr gute Teilergebnisse die ihm bereits 1.616 Punkte einbrachten. Im weiterenVerlauf büßte er jedoch im Hochsprung und am 2. Tag im Stabhochsprung wertvolle Punkte ein, die er nur zum Teil durch ordentliche Diskus- (23,95m) und Speerwurfergebnisse (33,84m) ausgleichen konnte. Probleme an der Achillessehne verhinderten insgesamt eine bessere Punkteausbeute, so dass er nach den ungeliebten 1.500m mit 3.911 Punkten im Gesamtklassement den 14. Platz erreichte.  Vorstand und Trainerteam der Leichtathletikabteilung freuen sich mit den Nienhäger Athleten über die zielstrebige Vorbereitung und den erfolgreichen Auftritt auf internationaler Bühne.


DK, SV Nienhagen

Top-Platzierungen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau

Nienhagener
Leichtathleten mit starken Platzierungen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften
am letzten Wochenende. Bronze für Annett Kramer im 300m Hürdenlauf.



Bei den nationalen Titelkämpfen im sächsischen Zittau
konnten Annett Kramer, W50 und Ingo Heinze, M55 schöne Erfolge für die
heimische Leichtathletik verbuchen. Beide Athleten hatten sich im Hürdensprint
für die Finalläufe qualifiziert. So konnte Annett Kramer in neuer persönlicher
Bestzeit von 14,24s über 80m Hürden in ihrer Altersklasse einen guten 4. Platz
herauslaufen. Ingo Heinze gelang im 100m Hürdensprint bei den Männern M55 mit
18,86s eine Zeit, die ihn in der Endabrechnung auf Platz 5 in seiner Altersklasse
brachte. Motiviert durch diese Ergebnisse wollte Annett dann am Folgetag auch
ihre Chance über 300m Hürden nutzen. Mit der Zeit von 58,12s blieb sie zwar
unter ihrer Saisonbestleistung, konnte aber dennoch die Bronzemedaille und
somit ihren bisher größten nationalen Erfolg erzielen.



Mit diesen Ergebnissen können beide Athleten in 4 Wochen
zuversichtlich bei den Europäischen Titelkämpfen im dänischen Aarhus an den
Start gehen. Dann wird der SV Nienhagen mit Enrico Röthig, M45 sogar einen 3.
Teilnehmer ins Rennen schicken. Vorstand und Trainerteam wünschen dazu
weiterhin problemlose Vorbereitung und gutes Gelingen.



DK, SV Nienhagen







Nienhäger Senioren erfolgreich bei Norddeutschen Meisterschaften in Celle

Nienhagener Leichtathleten mit großem Erfolg bei Norddeutschen Meisterschaften der Senioren  in Celle. Annett Kramer mit Norddeutschem Triple-Erfolg im Weitsprung, 80m Hürden- und 300m Hürdenlauf. Ewald Richter mit 2 Landesmeistertiteln über 100m und 200m. Insgesamt 7 Landesmeistertitel und 3 Norddeutsche Titel gehen nach Nienhagen. Bei  hochsommerlichen Bedingungen  konnten die Nienhäger Altersklassenathleten bei den Norddeutschen Meisterschaften tolle Erfolge erringen und ihre nachhaltige Trainingsarbeit eindrucksvoll unter Beweis stellen. Bei den Frauen, W55  sicherte sich Margitta Harms den Landesmeistertitel im Speerwerfen, über 100m belegte sie Platz 2, in der norddeutschen Wertung holte sie die Bronzemedaille.  Regina Goedejohann,W50 startete in 3 Wurfdisziplinen und im 100m Sprint. Sie freute sich sehr über den Bronzeplatz im Kugelstoßen in der Landeswertung Niedersachsen. Annett Kramer, W50 zeigte sich in sehr guter Form und konnte sich im Weitsprung mit 4,27m sowie über beide Hürdenstrecken (80m, 300m) jeweils den Titel in der Norddeutschen als auch in der  Landeswertung sichern. Dies war ein toller Erfolg auf dem Weg nach Zittau zu den Deutschen Altersklassenmeisterschaften. Bei den Männern absolvierte Enrico Röthig, M45 mit 6 Einzelstarts ein großes Programm. Er konnte seine Mehrkampfambitionen erfolgreich testen und freute sich besonders über 4 Podestplätze in der Landeswertung (200m, 400m, Weit, Speerwurf) sowie über die Bronzemedaille der Norddeutschen Titelkämpfe beim Speerwurf.  Ingo Heinze, M55 holte den Landestitel über 100m Hürden (2.Platz NDM) sowie die  Bronzemedaille im Weitsprung. Mit 4,34m belegte er in der NDM-Wertung den 5. Platz. Er konzentriert sich jetzt auch auf die Titelkämpfe in Zittau. Ewald Richter, M70 zeigte ebenfalls sein aktuelles Leistungsvermögen im Kurzsprint. Souverän holte er beide Landesmeistertitel über 100 und 200m nach Nienhagen. In der NDM-Wertung reichte es an diesem Wochenende zu Bronze über 200m und Platz 4 über 100m.

DK,SV Nienhagen

Ergebnisse - 11. School Out´s 600m Hindernisläufe
Ein tolles Sportfest mit den 600m Hindernisläufen für Kinder und Jugendliche und fast 100 Teinehmern fand am 14.6.2017 im Jahnstadion Nienhagen statt.
Nach 9 Jahren wurde  der Stadionrekord über 600m Hindernis, Hindernishöhe 60cm, aufgestellt von Johannes Goedejohann, SV Nienhagen, durch Enes-Maurice Köse, Eintracht Hildesheim, auf 1:37,7 min. verbessert - herzlichen Glückwunsch.
Anbei die Ergebnisliste mit allen Details.


[ pdf-Dokument ]
Stadionrekorde krönen den Sprintcup 2017

Leichtathleten krönen einen tollen Wettkampfauftakt im Jahnstadion mit 2 Stadionrekorden durch Richard von Behr, VfL Wolfsburg über 100 und 200m. 


Der 8. Nienhagener Sprintcup und Stabhochsprungtag begeisterte mit bekannter


Qualität und insgesamt 190 Teilnehmern am Himmelfahrtstag. Die Anziehungskraft des Wettbewerbs reicht mittlerweile bis nach Sachsen und Thüringen. Motiviert durch die großen Teilnehmerfelder in den letzten Jahren hatten sich die Verantwortlichen der Leichtathletikabteilung dazu entschlossen, die Wettbewerbe für die Altersklassen U14 bereits am Mittwochnachmittag durchzuführen. Am Donnerstag fand dann das bekannte Programm mit dem Stabhochsprungwettbewerb und dem Sprintcup (Sprintmehrkampf) statt. 


Im Stabhochsprung der weiblichen Teilnehmer erzielte Yentamie Hillebrecht vom DSC Oldenburg mit 3,13m bei der WJ U18 das beste Tagesresultat und erhielt das traditionelle Spargelgeschenk bei der Siegerehrung.  In dieser Disziplin wünschen sich die Veranstalter noch mehr Resonanz durch die heimischen Vereine. Bei  den Männern erzielte Jens Thierse  von der Stabhochsprungschmiede LG Peiner Land mit 3,83m das beste Tagesresultat. 


Ganz stark präsentierte sich Lutz Herrmann, M55 von der SG Vorwärts Frankenberg aus Sachsen der in der Männergesamtwertung mit 3,73m den 2. Platz belegte und sich ebenfalls über ein Spargelpräsent freuen durfte.  Im  Juniorsprintcup am Mittwochnachmittag zeigten die Nachwuchsathleten der lokalen  Vereine ihr Leistungspotenzial.  In den Jahrgängen M13, M12, M11 konnten Liam Hoeper, LAZ Celle, Jean-Paul Genthe, SV Nienhagen und Vegas Gaup, LAZ Celle jeweils die Siege für sich verbuchen. In den Altersklassen W13, W12 und W11 gewannen Amelie Thieme, SV Nienhagen, Maike  Karsjens, SpVg Laatzen und Rebecca Jarmuschek, LAZ Celle den Sprintmehrkampf.

Bei einem Einlagelauf über 300m Hürden in der Seniorenklasse W50 gelang es Annett Kramer mit 57,06 sec die Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau zu erreichen. Ganz stark besetzt war der Sprintcup in der Männerhauptklasse. Der ehemalige Celler Athlet Richard von Behr, jetzt für den VfL Wolfsburg startend,  konnte bei guten äußeren Bedingungen sowohl über 100m mit 10,82 sec als auch über 200m mit 21,74 sec zwei neue Stadionrekorde aufstellen. Auf  den Plätzen 2 und 3 folgten mit Lasse Onnen, (11,06;  22,30sec) sowie Dominique Arndt (11,31; 22,61sec) zwei Sprinter vom VfL Eintracht Hannover, die den tollen Gesamteindruck komplettierten. Mit 3 Teilnehmern, Alexander Fax, Johannes  Goedejohann und Enrico Röthig zeigte sich der Veranstalter SV Nienhagen im Mittelfeld dieser Konkurrenz ebenfalls gut vertreten. In der Klasse MJ U18 konnte Malte Paschek, LG UFO mit guten Leistungen über 100m  (11,70 sec) und 200 m (23,32 sec) einen guten Eindruck hinterlassen und belegte  in der Endabrechnung Platz 2.  In  der Frauenklasse sicherte sich Meike Paulick vom LAZ Celle im Sprintcup den 5. Platz. Auch  Regina Goedejohann, W50 ging  für den SV Nienhagen  an den Start und  erreichte über 200m mit 34,45 sec die Qualifikation für die in 3 Wochen in Celle stattfindenden Landesmeisterschaften der Senioren.  Bei der weiblichen Jugend U20 konnte die Nienhagenerin Henriette Kramer, jetzt für  VfL Eintracht Hannover startend, das Spargelpaket für sich buchen. Mit  26,37sec  über 200 m verfehlte sie nur knapp ihre persönliche Bestmarke.  Starke Teilnehmerfelder prägten die Altersklassen W15 und W14 die von Klara Borchert, LG UFO (u.a. 12,99 sec über 100m) sowie Marie Dehning, LG Celle-Land (13,30 sec über 100m) für heimische Vereine gewonnen werden konnten. Weitere Einzelergebnisse und Resultate sind nachzulesen auf (siehe externer Link):


DK,
SV Nienhagen



[ externer Link ]
Erfolgreiche Athleten bei Bezirksmeisterschaften

Nienhagener Altersklassenathleten zeigen tolle Leistungen und erreichen mehrfache Qualifikationen für Landes- und Deutsche Meisterschaften. Bezirksmeisterschaften am letzten Wochenende in Oldendorf (Stade) für U16, U14 sowie für Männer Frauen und Senioren. In der Altersklasse U14 erzielte Amelie Thieme in der W13 mit 10,64s Über 75m  eine neue persönliche Bestleistung und belegte am Ende Platz 4. Ebenfalls Platz  4 erreichte sie im Kugelstoßen, im Weitsprung landete sie im Mittelfeld. Fatima Kaftan startete in der WU16 und erzielte mit 8,32m im Kugelstoßen den 6. Platz der Konkurrenz. Im Speerwurf und Weitsprung landete sie im Mittelfeld.

Richtig gut lief es für die Nienhagener Athleten in der Hauptklasse und bei den Senioren. Margitta Harms W55 wurde Bezirksmeisterin im Speerwurf und qualifizierte sich für die LM und NDM in Celle. Regina Goedejohann W50 holte 3 Titel über 100m, Kugelstoßen und im Speerwurf. Außerdem qualifizierte sie sich mit Diskus und im Weitsprung insgesamt 5mal für die LM, NDM in Celle. Annett Kramer W50 holte 3 Titel über 80 mHürden, 200m und im Weitsprung. In allen 3 Disziplinen löste sie das Qualifikationsticket für die Deutschen Meisterschaften in Zittau.In der Männerhauptklasse zeigte Alexander Jax gute Trainingsfortschritte. Er siegte im Kugelstoßen mit 11,66m und schaffte die Quali für die LM ebenso wie im Weitsprung mit dem 2. Platz. Ingo Heinze M55 siegte über 100m Hürden mit der Quali für die Deutschen Meisterschaften. Im Weitsprung und im 100m Lauf schaffte er die Quali für die LM und die NDM. In guter Form zeigte sich Ewald Richter M70 über 100 und 200m. Er gewann beide Titel und qualifizierte sich ebenfalls für die LM, NDM in Celle. Über 200m qualifizierte er sich auch für die Deutschen Meisterschaften in Zittau.

DK, SV Nienhagen




Nachwuchsathleten im Hochseilpark

Nachwuchsathleten der Leichtathletikabteilung sammeln tolle Erfahrungen im Hochseilgarten.


Mit insgesamt 22 Schülerinnen und Schülern ab 10 Jahre aufwärts sowie Betreuern startete die Leichtathletikabteilung am letzten Samstag (06.05.) zu einem ereignisreichen Tag im Hochseilpark Skyrope in Bad Harzburg.


Die Betreuer der Leichtathletikabteilung zeigten sich sehr zufrieden mit der Beteiligung beim Hochseil-Kletterausflug am letzten Wochenende. Unter professioneller Anleitung der ausgebildeten Klettertrainer vor Ort konnten alle teilnehmenden Nachwuchsathleten ihr Selbstbewusstsein beim Klettern im Skyrope-Park Bad Harzburg unter Beweis stellen.


Nach anderthalbstündiger Busfahrt ging es bei frischen Maitemperaturen mit der Sicherheitsunterweisung los. Daran schloss sich eine Klettereinheit in 2 Schwierigkeitsstufen an, die teilweise mehrfach von den Nachwuchssportlern absolviert wurden.


Trainer und Betreuer des SV Nienhagen zeigten sich auch zufrieden mit dem tollen Mannschaftsklima, das die Teilnehmer nun auch außerhalb der regelmäßigen Trainingsstunden und Wettkämpfe an den Tag legten. Es folgte eine Mittagspause mit leckeren Sachen vom Grill bevor dann die Nachmittagseinheit begann. Nach Abschluss des Programms um 18:00h ging es nach Hause. Die mitgereisten Betreuer sind sich einig, dass diese Nachwuchsathleten keinen Respekt vor Stabhochsprung und Hindernisrennen haben werden.


Ein besonderes Dankeschön geht an den Förderverein der Leichtathleten, der diese beeindruckende Veranstaltung mit unterstützt hat.


Für die nächste Veranstaltung, den Sprintcup in Nienhagen am 24./25.05. wünschen sich dieVerantwortlichen gleichwohl wieder aktive Hilfe durch Eltern und Freunde der Leichtathletik. 


DK, SV Nienhagen

Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung

Am vergangenen Sonntag, 05.02.2017 fand die Jahreshauptversammlung der Leichtathletikabteilung des SV Nienhagen im Ratssaal Nienhagen statt. Der Vorsitzende der Abteilung, Dirk Kramer, konnte zahlreiche Mitglieder sowie Eltern von Jugendlichen und Gäste begrüßen.


Der Tagesordnung folgend wurden die wesentlichen Ereignisse des vergangenen Jahres zusammengefasst und mit umfangreichem Bildmaterial für die Anwesenden dokumentiert. Dabei standendie von der Abteilung ausgerichteten Wettkämpfe und die erfolgreiche Beteiligung der Nienhagener Athleten bei regionalen und überregionalen Wettkämpfen im Vordergrund. 


Unter Punkt 5 der  Tagesordnung standen Ehrungen auf dem Programm:  Für 40jährige Mitgliedschaft in der  Leichtathletikabteilung sowie aktive Trainerarbeit erhielt Ehrenfried Blümel eine Erinnerungsurkunde mit einem Blumenpräsent. Für 30jährige Zugehörigkeit  zur Abteilung wurde Marina Thies (in Abwesenheit) geehrt.


Traditionell werden in den Schüler-und Jugendklassen einzelne Athleten für besondere Leistungen in der abgelaufenen Saison 2016 geehrt. Die begehrten Wanderpokale gingen an folgende Sportler:

Jugend U10: Clara  Harms, Bezirksmeisterin Cross

Jugend U12: Lilli Soeder, 5fache KM, Platz 1Bezirksbestenliste Ball

Jugend U14: Amelie Thieme, 6fache KM
Jugend U16: Tim Röthig, BM 9-Kampf M14

Beste Platzierung: Henriette Kramer, WU18, Platz 5 Norddt. Meist. 400m

Die Leichtathletikabteilung geht auch mit ambitionierten Zielen in die laufende Saison. So sind bereits jetzt diverse Veranstaltungen im Sportpark Nienhagen angemeldet. Für die Jüngsten findet bereits am 15.02.2017 der beliebte Hallenwettkampf „Fun in athletics“ statt. Ebenfalls geplant ist das traditionelle Ostercamp für die Nachwuchstalente in der Zeit vom 10.-12.April (1. Ferienwoche vor Ostern). Mit dem Wunsch nach Trainingsfleiß und weiterem Engagement aller Abteilungsmitglieder wurde die Versammlung vom Vorsitzenden geschlossen.

Dirk Kramer
Erfolgreiche Crossläufer im Januar 2017

Nienhagener
Leichtathleten zeigten bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf am 14.01.2017 in Wohlde/Bergen einen couragierten Start in die die neue Wettkampfsaison. 
Bei schwierigen
Witterungsbedingungen nutzten mehrere Nienhagener Athleten der verschiedenen
Altersklassen die Kreismeisterschaften im Crosslauf für einen 1. Leistungstest
im neuen Jahr.

Bei den Jungen,M6 lief  Sebastian Chmelensky über 700m auf Platz 1. In der Klasse M8 sicherten sich Henry Ahrenshop und Ole Medrikat über 1.480m einen Doppelerfolg. Lucas Haarstrich, M10 sicherte sich über 1.810m den Bronzeplatz. Über 5.190m gingen mehrere  Männer in verschiedenen Altersklassen an den Start. Hier konnten sich Christian Chmelensky, M40 auf Platz 4 , und Hanno Reckmann, M45 auf Platz 5 einsortieren.

Reik Weber, M55 erzielte über diese Strecke Platz 4 und später über die
Langstrecke von 8.650m einen 5. Platz. Als Marathonspezialist war er voll in
seinem Element.

Bei den weiblichen Teilnehmern wurden auch erfolgreiche Rennen abgeliefert.  Leni Medrikat,W8 sicherte sich über 1.480m Platz 1, ebenso wie Clara Harms in der Altersklasse W9. Hier war ebenfalls Charlotte Chmelensky am Start. Über 1.810m platzierten sich Lena  Goje und Maja Tewes, beide W10 in ihrem Lauf auf den Plätzen 4 und 5.  Gut aufgelegt zeigte sich Kjara Reckmann, W11, die über die gleiche Distanz vor allen Konkurrentinnen auf Platz 1 lief. Für die Nienhagener Farben war auch Margitta Harms, W55 am Start und freute sich in ihrer Altersklasse über Platz 1 im 5.190m-Rennen. Trainer  und Vorstand freuen sich über den tollen Auftakt ihrer Athleten in der neuen  Saison.




DK, SV Nienhagen



Hallensportfest am 08.01.2017 in Hannover

Nienhagener
Leichtathleten nutzten das 1. Hallensportfest des neuen Jahres am 08./09.
Januar in Hannover um einen Leistungstest des Wintertrainings abzuliefern.
Dabei konnten einige Athleten bereits eine gute Frühform dokumentieren. 
Am Samstag startete Fatima
Kaftan, W15 im 60m Sprint und im Weitsprung,  konnte sich jedoch in den sehr großen
Teilnehmerfeldern nicht für die Finalteilnahmen qualifizieren. Lena Gierke, WJ U20 nutzte
am Sonntag die Startmöglichkeiten im Sprint und im Weitsprung. Über 60m erzielte
sie im 3. von 5 Vorläufen 8,37s und verpasste knapp das B-Finale. Im Weitsprung
konnte sie sich mit 5,02m für den Endkampf qualifizieren und  steigerte sich schließlich mit 5,08m auf    Platz 6. In der Männerklasse war Alexander
Jax, JG 94 am Start, der seit nunmehr 1 Jahr erfolgreich in der Nienhagener
Leichtathletikabteilung trainiert.  Im
Sprint konnte er nach langer Wettkampfpause mit 7,45s eine 1.
Standortbestimmung vornehmen, ebenfalls zuversichtlich präsentierte er sich im
Weitsprung als er mit 6,28m im 3. Versuch den Endkampf nur knapp verfehlte.
Hier zahlt sich das regelmäßige Training aus. Auch Enrico Röthig, M45 ging in
der Männerhauptklasse an den Start und zeigte über 200m mit 27,56 s sowie über
400m mit 62,29s eine starke Form mitten im Wintertraining.  Für den weiteren Trainings-
und Wettkampfbetrieb des laufenden Jahres sind die Nienhagener Athleten mit
ihrer Trainerin Vanessa Sander auf einem guten Weg.



 DK, SV
Nienhagen