SV Nienhagen - Leichtathletik
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Unsere Ergebnislisten von 2015
Nach dem Regen kam der Wassergraben

Nienhagener Nachwuchsleichtathleten zeigten beim School’s out Hindernislauf am letzten Sonntag vor den Sommerferien einen couragierten Auftritt. Traditionsveranstaltung erstmals an einem Wochenende, 79 Jungen und Mädchen aus 5  Vereinen am Start

Starke Regenfälle am Sonntagvormittag machten die Wettkampfvorbereitungen für den jährlichen School’s out Hindernislauf zu einer unangenehmen, nassen Angelegenheit für die Helfer und Betreuer des SV Nienhagen. Gleichwohl lohnten sich die Mühen, denn rechtzeitig vor dem 1.Startschuss um 12:00h ließ der Regen nach und 79 Schülerinnen und Schüler in den Altersklassen bis W/M 14 konnten mit trockenen Trikots auf die 600m Hindernisstrecke gehen. Nach dem Rennen mit dem obligatorischen Wassergraben mussten die meisten Teilnehmer zwar die Sportsachen wechseln, dem Ehrgeiz und dem Spaß am Wettkampf tat dies allerdings keinen Abbruch, im Gegenteil, die jungen Läuferinnen und Läufer gaben sich richtig viel Mühe. Die Terminverlegung auf ein Wochenende vor den Ferien hatte Wirkung gezeigt, so dass neben den Nienhagener Teilnehmern auch 3 weitere Vereine aus dem Landkreis sowie vom TuS Altwarmbüchen ihre Nachwuchsathleten gemeldet hatten.


Insgesamt 7 Einzelsiege erliefen sich die Nachwuchsathleten vom SV Nienhagen, hier konnten sich Colin Baritz, M12, Phil Schüpfer, M11, Jonas Giese, M08, Henry Ahrenshop, M06, Amelie Thieme,W 11, Clara Harms, W07 sowie Leni Medrikat, W06 in die Siegerlisten eintragen. LAZ Celle und TuS Lachendorf, lagen je 4 mal auf Platz 1, die LG Unterlüß/Faßberg/Oldendorf holte 3 Einzelerfolge.


Die absolut schnellsten Laufzeiten erzielten bei den Mädchen Finja Meyer, W13 vom TuS Lachendorf mit 1:58,0 min und Phil Schüpfer, M11 vom SV Nienhagen, der 2:00,9 min für die 600m lange Hindernisstrecke brauchte.

Alle Einzelergebnisse sind unter dem Link nachzulese.

DK, SV Nienhagen



[ pdf-Dokument ]

[ externer Link ]
Leichtathletik: 600m Hindernisläufe - Bildergalerie
Liebe Athleten, Eltern, Trainer, Betreuer und Zuschauer, wieder ein toller Wettkampf in Nienhagen. Danke für Eurer kommen, trotz Regen am Vormittag. Wie versprochen, anbei eine Bildergalerie, viel Spaß beim anschauen und schöne Ferien.

Viele Grüße
SV Nienhagen - Leichtathletik
Erfolgreiches Wochenende für Nienhagener Leichtathleten

Ingo Heinze knapp an Bronze vorbei im 100m Hürdenfinale der Deutschen Seniorenmeisterschaften und Henriette Kramer im 200m Endlauf bei Landesmeisterschaften der U20.

Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Zittau ging Ingo Heinze am vergangenen Freitag über 100m Hürden an den Start und belegte mit 19,79 Sekunden den 4.Platz im Finale. Ingo kam gut aus dem Startblock, strauchelte dann leider an der 2.Hürde, so dass er den 3er Rhythmus nicht durchhalten konnte. Couragiert beendete er das Rennen und kam als vierter ins Ziel.

Für die Landesmeisterschaften der Jugend unter 20 Jahre (U20) in Celle hatte sich die erst 16-jährige Athletin Henriette Kramer für beide Sprintstrecken sowie den Weitsprung qualifiziert. Mit Einstellung ihrer persönlichen Bestleistung über 100m fand das Wochenende einen gelungenen Auftakt. Am Sonntag erzielte sie dann im Vorlauf über 200m mit 26,96 Sekunden eine neue persönliche Bestleitung und qualifizierte sich für das Finale. Im Finallauf wurde sie auf die Außenbahn 7 gesetzt und musste sich gegen die zum Teil 3 Jahre älteren Konkurrentinnen behaupten. Henriette sprintete auf den 6. Platz, ein tolles Ergebnis für die Athletin bei den gemeinsamen Bremer- und Niedersachen Meisterschaften der U20. Im Weitsprung, der parallel zu den 200m–Läufen stattfand, konnte sie diesmal ihr Potenzial nicht ganz ausschöpfen und
\r\nverpasste knapp das Finale.

DK/CG

Leichtathleten erfolgreich bei Landesmeisterschaften in Verden – Johannes Goedejohann holt Titel über 400 m Hürden – Henriette Kramer knapp an Medaille vorbei

Gratulation - Landesmeister Niedersachsen und Bremen der Männer über 400m Hürden 2015: Johannes Goedejohann, SV Nienhagen, 55,40 Sekunden.

Im zweiten, dem schnelleren von zwei Zeitendläufen, die in der Mittagshitze von Verden gestartet wurden, lief es für den Studenten der ETH Zürich bis zur dritten/vierten Hürde über die Stadionrunde noch nicht richtig rund. Dann fand Johannes jedoch besser in seinen Laufrythmus und hatte sich zu Beginn der Zielgeraden einen deutlichen Vorsprung erlaufen. In einem beherzten Rennen lief er weiter vorneweg, war dann im Ziel jedoch nur noch eine Hundertstelsekunde schneller als sein schärfster Konkurrent aus Verden - Jonas Pannevis. Der Verdener war, auf der Innenbahn laufend, außerhalf des Blickfeldes von Johannes und auf der Zielgeraden massiv aufgekommen. Er griff den nun lange führenden Johannes Goedejohann im Schlusspurt stark an. Nur mit einem Sprung konnte Johannes seinen Vorsprung ins Ziel retten und erhielt dafür den begehrten Landesmeisterwimpel als Lohn. "Ich habe Jonas die gesamt Zeit nicht gesehen und erst im letzten Augenblick bemerkt, daß er von hinten aufkam, da half nur noch ein Zielsprung" - so Johannes Goedejohann nach seinem Erfolg.  In der niedrsächsischen Landesbestenliste steht Johannes mit seiner Saisonbestleistung (55,16 Sekunden), gelaufen bei den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften, weiterhin auf Platz zwei.

Ebenfalls erfolgreich am Start bei den Landesmeisterschaften Niedersachsen und Bremen war Henriette Kramer, Jugend U18, die sich in einem stark besetzten Weitsprungfinale mit 5,39m den 5. Platz holte. Mit dieser Leistung, gesprungen im letzten
Versuch des Finales, kam sie bis auf 1cm an ihre persönliche Bestleistung heran
und verfehlte die Bronzemedaille nur denkbar knapp um 4cm.  Am 1. Wettkampftag startete sie außerdem noch über
die 100 m und verbesserte am Sonntag im Vorlauf über 200m ihre persönliche
Bestleistung auf dieser Distanz auf 27,16 Sekunden.

Mit diesem Motivationsschub freut Henriette sich bereits jetzt auf die Landesmeisterschaften
der U20–Jugend, die am kommenden Wochenende in Celle stattfinden werden.

DK/CG

Leichtathletiknachwuchs holt zahlreiche Podestplatzierungen bei den Kreismehrkampfmeisterschaften U16 in Lachendorf – Zeitgleich Erfolge bei Norddeutschen Seniorenmeisterschaften in Jüterbog.

Zahlreiche Nachwuchsathleten vom SV Nienhagen konnten sich am Wochenende im Drei– oder Vierkampf erfreulich in Szene setzen.

Dabei überzeugte Lilli Soeder, W10, sowohl im  Drei- als auch im Vierkampf mit 1196 bzw. 1346 Punkten, so dass beide Titel nach Nienhagen gingen. Besonders wertvolle Einzelleistungen erzielte sie im Weitsprung mit 3,61m sowie im Ballwurf mit 35,00m.

Amelie Thieme, W11 holte in ihrer Klasse den 2. Platz, gemeinsam mit den weiteren Teamkameradinnen Julia und Emily Kroll, Laura Wede und Charlotte Werner wurden auch die 3- und 4-Kampf Kreismeistermannschaftswertungen U12 gewonnen.

Bei den Mädchen W9 holte Anika Blazy ebenfalls einen 2. Platz im Dreikampf, weitere Nienhagener Teilnehmerinnen landeten im Mittelfeld.

Trainer und Betreuer freuten sich auch über den Staffelsieg der 4 x 50m–Staffel SVN 1 (Amelie Thieme, Julia u. Emily Kroll, Lilli Soeder) vor SVN 2 (Marlene Werner, Laura Wede, Lea Röthig, Emma Gieseking) in der Altersklasse W U12.

Im Vierkampf der M13 unter 14 Jahren (U14) belegten Tim Röthig und Jakob Gieseking die Plätze 4 und 5. Tim verlor Punkte beim Weitsprung, setzte jedoch im Hochsprung mit 1,31m und im Ballwurf mit 38,50m Akzente. In der Klasse M10 kam Jean–Paul Genthe im Vierkampf auf den Bronzeplatz, den er sich durch gute Leistungen im Weit– und Hochsprung (3,67m bzw. 1,04m) sicherte. Im Dreikampf der Klasse M08 erkämpften sich Jonas Giese (2.) und Lejan Stahlberg (3.) ebenfalls Podestplätze für den Nienhagener Nachwuchs.


Alle Einzelleistungen und -ergebnisse sind nachzulesen auf der Website (unten stehenden Link anklicken).

Bei den Norddeutschen Seniorenmeisterschaften in Jüterborg, konnte Ingo Heinze, M55, mehrere Podest Platzierungen erreichen. Er siegte sowohl im 100m Hürden- als auch im 400m Hürdenlauf seiner Altersklasse. Im Weitsprung holte er die Silbermedaille (4,30m) und erreichte den 4. Platz im 100m Sprint. In der Altersklasse M40 war mit Enrico Röthig ein weiterer Nienhagener Athlet am Start, der sich in den Wurfdisziplinen mehrere Medaillenplätze erkämpfte. Silber im Speerwurf (36,30m) und Bronze im Kugelstoßen (8,79m) sowie ein 4. Platz im Diskuswerfen waren der Lohn für die Trainingsbemühungen. Pech Enrico im 100m–Lauf, als er sich verletzte, so dass er weitere Starts in den Laufdisziplinen absagen musste.


DK, SV Nienhagen


[ externer Link ]
Leichtathleten des Kreises Celle (Männer, Frauen, m w J U18) starten erfolgreich bei den Norddeutschen Meisterschaften in Göttingen

Henriette Kramer vom SV Nienhagen erreicht bei ihrer 1. Teilnahme bei Norddeutschen Meisterschaften mit 5,21m den 6. Platz im Weitsprungfinale der weiblichen Jugend U18.

Für Henriette war die Teilnahme an den Norddeutschen Titelkämpfen im Jahnstadion Göttingen der vorläufige Höhepunkt der aktuellen Wettkampfsaison. Mit Rücksicht auf den bisherigen Saisonverlauf und weitere wichtige Wettkämpfe in den folgenden Wochen hatte sie sich für die Teilnahme an 100m–Lauf und Weitsprung entschieden.

Bei kühler Witterung kam sie in ihrem 100m–Vorlauf gut motiviert und beim Start stark verbessert mit persönlicher Bestzeit von 13,12s ins Ziel. Die Freude war groß nachdem die Leistung sogar für den Startplatz im Zwischenlauf reichte.

Da parallel die Weitsprungkonkurrenz mit 23 Teilnehmerinnen begonnen hatte, verzichtete die Gymnasiastin jedoch auf einen weiteren Lauf und konzentrierte sich ganz auf diesen Wettbewerb. Zunächst kam sie in ihren beiden ersten Versuchen jeweils auf 5,12m und blieb unter ihren Möglichkeiten. Doch auch die Favoritinnen blieben im Vorkampf klar hinter den Meldeleistungen zurück. Henriette kam dann als 7. in den Endkampf der besten Acht. Bis zum 6. Versuch blieb sie konzentriert und konnte sich zum Abschluss auf 5,21m steigern, so dass sie in der Endabrechnung einen guten 6. Platz belegte. 

DK, SV Nienhagen

242 Leichtathleten ermitteln in den Altersklassen U14 und U16 ihre Bezirksmeister im Sportpark Nienhagen

Bei insgesamt mäßigen Witterungsbedingungen wurden sehr ordentliche Leistungen durch die Nachwuchsathleten des Bezirkes Lüneburg erzielt. Eine gute Vorbereitung und Organisation der Veranstaltung, waren die Voraussetzungen für eine ganze Reihe von persönlichen Bestleistungen der insgesamt 242 teilnehmenden Schüler und Jugendlichen. Erneut betrieben die Verantwortlichen, sowie alle Helfer und Kampfrichter große Werbung für die Leichtathletik und erhielten viel Beifall und Anerkennung vom anwesenden Fachpublikum. Zukünftig hoffen sie auch bei den heimischen Athleten auf stärkere Beteiligung. Nicht oft hat man die Chance,  direkt vor der Haustür an vertrauten Wettkampfstätten, bei Bezirksmeisterschaften eine Podestplatzierung zu erzielen.


Tim Röthig, M13, gehörte zu den Nienhagener Nachwuchsathleten, die sich in mehreren Wettbewerben der Konkurrenz stellten. Er erzielte im 60m Hürdenlauf mit 11,66s den 3. Platz, im Weitsprung fehlten ihm mit 3,98m nur ganze 9 cm auf den Bronzeplatz. Weitere Finalplatzierungen erreichte er im 75m Sprint sowie im Kugelstoßen und untermauerte damit seine Mehrkampfambitionen.

Einen ganz starken 3. Platz erkämpfte sich Phil Schüpfer, M12, über 800m in 2:38,47 min als er nur 4 Sekunden gegenüber den beiden Führenden verlor. Seine Leistung ist umso erfreulicher, da er noch zum 2004er Jahrgang gehört und sich gegen die ältere Konkurrenz behaupten konnte.


Ebenfalls 1 Jahr jünger als die Konkurrenz ist Amelie Thieme (2004), die im 75m-Sprint ihren Zeitlauf mit 11,16s gewann und dann in der Endabrechnung auf Platz 10 landete. In der Kreisauswertung Celle holte sie die Vizemeisterschaft, ihre Vereinskameradin Antonia Leinert wurde hier Sechste. Bei der weiblichen Jugend U14 gingen Viktoria Blazy, W13, im Kugelstoßen und Pia Schiemann, W13, im Weitsprung an den Start. In der Auswertung Kreis Celle holte sich Viktoria Blazy mit 6,22 m die Vizemeisterschaft, Pia kam im Weitsprung mit 3,55m in der Kreiswertung auf den 3. Platz. Gemeinsam mit Amelie Thieme und Antonia Leinert bildeten sie ein starkes Staffelquartett und sicherten sich in der 4 x 75m Staffel zum Abschluss der Veranstaltung Platz 2 in der Auswertung Kreis Celle.


DK, SV Nienhagen

Leichtathletik Senioren: Enrico Röthig holt 2 Landesmeistertitel

Erfolgreiches Wochenende für Nienhagener Leichtathleten bei den Seniorenmeisterschaften in Sulingen.


Bei den Landesmeisterschaften der Senioren am letzten Wochenende präsentierte sich Enrico Röthig vom SV Nienhagen in ausgezeichneter Verfassung und konnte 2 Meistetitel mit nach Hause bringen.


Im Kugelstoßen und im Speerwurf der Altersklasse M40 holte Enrico mit 8,64m und 34,28m jeweils den Titel und zeigte sich rechtzeitig zu den Meisterschaften in Topform. Auch in den Laufdisziplinen ging er an den Start und sicherte sich über 400m in 64:00s Platz 4 und über die halbe Stadionrunde in 27:88s die Vizemeisterschaft. 


Auch Ingo Heinze, M55  zeigte sich erneut mit ansteigender Formkurve und sicherte sich über 100m Hürden mit 18:79s den Titel des Vizemeisters. Über 200m lief er mit 29,73s eine Saisonbestzeit und belegte damit am Ende Platz 5. 


Annett Kramer, W45 ging ebenfalls 1 Woche nach den Bezirksmeisterschaften gut motiviert in das Rennen über 80 m Hürden. Unglücklicherweise  verletzte sie sich während des Laufes und konnte  am Ende in 17,25s noch den 4. Platz erringen. Der geplante Start über 200m fiel leider aus. Trainer und Aktive wünschen gute Besserung.


DK, SV Nienhagen

Erfolgreiches Wochenende für Nienhagener Leichtathleten bei Kreis-und Bezirksmeisterschaften in Celle und Osterholz-Scharmbeck

Begeisterte Schülerinnen nach 4 x 50 m Staffelerfolg  im Otto Schade-Stadion

Mit 9 Kreismeistertiteln und weiteren guten Platzierungen kehrten die jüngsten Nienhagener Nachwuchsathleten von den Kreis-Einzelmeisterschaften der Altersklassen U12 und U10 aus Celle zurück. Beeindruckend und gleichzeitig Ausdruck eines tollen Gemeinschaftserfolges war der Sieg der 4 x 50 m-Staffel bei den Mädels der W U10 in der Besetzung Marlene Werner, Lea Franziska Giese, Anika Blazy und Lily Bessel in 38,52 s. Unter der erfahrenen, professionellen Betreuung von Regina Goedejohann wurden weitere Podestplätze errungen. So konnten weitere Einzelerfolge durch Charlotte Werner W10 im Hochsprung (1,10m) sowie Amelie Thieme W11 über 50 m (7,98 s) und im Weitsprung (3,60m) und Julia Kroll W11 im Hochsprung (1,10m) und im Ballwurf (29,00 m) erkämpft werden.
Auch die Jungen des SV Nienhagen konnten in den einzelnen Altersklassen gelungene Proben ihrer regelmäßigen Trainingsarbeit abgeben. Hier konnte Jonas Valerian Giese M8 im 50m-Sprint mit 9,19s den Tagessieg verbuchen und im Weitsprung (3,09m) den 2. Platz belegen. In der Altersklasse M10 gelang Jean-Paul Genthe ein  Doppelsieg im Weitsprung (3,72 m) und im Ballweitwurf (23,00m). Sein Mehrkampftalent unterstrich er mit zwei 2.Plätzen im Sprint und im Hochsprung.
In Osterholz-Scharmbeck fanden am selben Wochenende die Bezirksmeisterschaften für die Altersklassen U18 und älter statt. Hier starteten mehrere Nienhagener Athleten erfolgreich in verschiedenen Einzeldisziplinen.
Bei den Seniorinnen konnte Annett Kramer W45 sich über 80 m Hürden (15,51 s) und im Weitsprung (4,02 m) als Bezirksmeisterin freuen, außerdem belegte sie den 2. Platz über 200 m.  Als zweifacher Bezirksmeister der Senioren freute sich Ingo Heinze M55 über die Erfolge im 100m Hürdensprint (19,39 s) sowie im Weitsprung mit 4,36 m.
Bei der weiblichen Jugend U18 konnte Henriette Kramer ihre gute Form aus den letzten Wettkämpfen erneut bestätigen und erzielte im Weitsprung gegen 20 Konkurrentinnen mit 5,40 m eine neue persönliche Bestleistung, die ihr den Titel der Vizemeisterin einbrachte. Mit 16,10 s lief sie über 100 m Hürden ebenfalls persönliche Bestleistung (Platz4) und bestätigte auch mit einem guten Lauf über 200m (Platz 6) ihr aktuelles Niveau.

DK, SV Nienhagen


[ pdf-Dokument ]
Leichtathletik Presseinfo: Sprint- und Stabhochsprungcup

Der 6. landesoffene Nienhagener Sprintcup und Stabhochsprungtag  erwies sich am Himmelfahrtstag erneut als attraktiver Wettkampftermin und erreichte mit rund 200 Meldungen einen neuen Teilnehmerrekord.

Bei kühler, typischer Maiwitterung nutzten viele Athleten die Chance zu einem Leistungstest im Sprintmehrkampf und im Stabhochsprung. Erstmals bestand auch die Startmöglichkeit über 300 bzw. 400 m Hürden, die als Kreismeisterschaft des LK Celle gewertet wurden. Aus heimischer Sicht ist die gute Beteiligung sowohl bei den Mädchen als auch bei den Jungen bis zur Altersklasse W12 bzw. M12 zu begrüßen. Hier konnte sich Jonas Valerian Giese in der Klasse M8 als Sieger im Sprint-Mehrkampf eintragen und überzeugte u.a. mit 8,97 sec über 50 m.

Bei den Mädchen stellte der SV Nienhagen in den unteren Altersklassen gleich mehrere Siegerinnen im Sprint-Dreikampf. In der Klasse W7 gewann Clara Harms die Gesamtwertung und freute sich über die Zeit von 9,64 sec über 50 m. In der Klasse W9 ging Anika Blazy als Siegerin von der Tartanbahn. Auch sie konnte sich über die Standardstrecke 50 m mit 8,79 sec sehr gut in Szene setzen. Einen weiteren Sieg für die Farben des SV Nienhagen verbuchte Amelie Thieme in der Klasse W11. Sie lief die 50 m-Strecke ebenfalls überzeugend in 7,87 sec.

In der weiblichen Jugend U18 gingen Lena Gierke und Henriette Kramer an den Start und belegten Plätze im Mittelfeld. Dabei konnte Henriette den aktuellen

Aufwärtstrend nutzen und über 100 m in 13,26 sec eine weitere Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Verden buchen. Lena Gierke zeigte ihr Mehrkampftalent außerdem im Stabhochsprung und sicherte sich mit 2,13 m den 1. Platz in der Wertung des KLV Celle.


In der Frauenklasse startete Annett Kramer, W 45 im Sprint-Mehrkampf und zeigte sich mit einer mittleren Platzierung gut vorbereitet für die anstehenden Bezirksbestenkämpfe der Senioren. Einem 1. Leistungstest unterzog sich auch Enrico Röthig, M 40 über 400 m die er mit 66,04 sec ins Ziel brachte.


Dirk

Kramer, SV Nienhagen

Leichtahtletik: Ergebnisse und Fotos vom Sprint- und Stabhochsprungcup 2015
Anbei die Ergebnisliste unseres Sprint- und Stabhochsprungcups 2015, wieder eine erfolgreiche Veranstaltung mit ca. 200 Teilnehmern und vielen Zuschauern. Hochklassige Leichtathletik in allen Disziplinen, über 400m Hürden wurde die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Nürnberg durch Marcin Jablonski, LG Hannover,  in 52,69 Sekunden erreicht, gleichzeitig Stadionrekord in Nienhagen. Leon Baer, TK Hannover, darf mit 11,09 Sekunden über 100m und mit 22,40 im Sekunden über 200m zu den Deutschen Juniorenmeisterschaften nach Wetzlar fahren. Die Qualifikationsleistungen für die Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena wurden von 6 Athleten über 100m, 200m, 400m Hürden und im Stabhochsprung erreicht. Beim Stabhochsprung waren die Siegerleistungen der Jugend bei den Männern und Frauen nur 10cm unter unserem Stadionrekord.
Herzlichen Dank an alle Helfer und insbesondere auch an Thorsten Brandt, Schneverdingen, der kurzfristig mit seiner Zeitmessanlage ausgeholfen hat.


[ pdf-Dokument ]
6. Sprint- und Stabhochsprungcup - Vorbericht

Die Leichtathleten laden zum Sportfest am Christi Himmelfahrtstag auf dem Sportplatz am Jahnring ein. Alles Details sind dem Anhang zu entnehmen.




[ pdf-Dokument ]
Nienhagener Leichtathleten starten mit guten Ergebnissen in die Wettkampfsaison. Henriette Kramer U18 läuft Qualifikation für Landesmeisterschaften über 200m und 100m Hürden.

Am 01. Mai beteiligten sich die Nienhagener Nachwuchsathleten mit guten Leistungen bei der Bahneröffnung in Garbsen und stellten sich bei starker Beteiligung der überregionalen Konkurrenz. Lena Gierke U18 erzielte im Weitsprung 4, 92m und belegte damit gegen starke Konkurrenz im Endkampf den 7. Platz. Außerdem startete sie im Speerwurf und über 100m Hürden wo sie über ihren Zeitlauf den 6. Platz der Gesamtwertung erreichte.


Henriette Kramer startete ebenfalls über 100m Hürden und schaffte mit 16,53 s Platz 4 und auf Anhieb die Qualifikation für die Landesmeisterschaften in Verden am 4./5.Juli. Mit weiteren Starts über 100 m in 13,42 s und über 200 m in 27,45 s (Quali 27,70) zeigte sie sich in guter Frühform und war total glücklich über die beiden erfüllten Normen für die Landesmeisterschaften. Beide Nachwuchsathletinnen hoffen nun auf gute äußere Bedingungen beim Sprint-und Stabhochsprung-Cup in 10 Tagen in Nienhagen um ihre Form erneut zu testen.


Am Sonntag (03.05.) hatten sich Regina Goedejohann und Ewald Richter für die Teilnahme am Läufer- und Springertag in Sarstedt entschieden. Beide Athleten hatten sich sowohl für die Sprintstrecken (100, 200m) als auch für Weitsprung gemeldet. Regina kam in der Klasse W50 über 100m und 200m mit 16,49s und 34,82 s jeweils auf Platz 1, beim Weitsprung brach sie den Wettbewerb nach dem Vorkampf ab um kein Verletzungsrisiko einzugehen.


Ewald Richter M70 zeigte sich über die Sprintstrecken in guter Verfassung und gab mit 15,37s über 100m und 31,37s über 200m gute Leistungen zum Saisondebut zu Protokoll. Leider verletzte er sich beim anschließenden Weitsprung, so dass für ihn ordentliche 3,90m aus dem 2. Versuch notiert wurden. Trainer und Aktive der SVN-Leichtathletikabteilung wünschen gute und schnelle Genesung.  

Dirk Kramer, SV Nienhagen

Leichtathletik Bahneröffnung 2015
Erfolgreich starteteten die Leichathleten mit einem Trainingslager und einem Bahneröffnungswettkampf 2015 in die neue Saison.

[ pdf-Dokument ]
Fun in Athletics – Leichtathletik Schüler Hallenwettkampf in Nienhagen
Die jüngsten Leichtathleten des TUS Lachendorf, VfL Altenhagen und des ausrichtenden SV Nienhagen führten an diesem Samstag einem gemeinsamen Hallenmannschaftswettkampf unter dem Motto „Fun in Athletics“ durch. In dem spaßigen und kurzweiligen Wettkampf, konnten die unter 10-jährigen (U10) und die unter 12-jährigen (U12) die im Winter erlernten Fähigkeiten den zahlreichen Zuschauern demonstrieren.
Durch zahlreiche Grippe bedingte Ausfälle nahmen in diesem Jahr ca. 50 Kinder teil, alle hatten vorab gemischte Teams mit Jungen und Mädchen gebildet und sich Teamnamen wie die „Black Tigers“, „Die 5 Joker“ oder „Die 5 Lachendorfer Sprintmäuse“ gegeben.

Der Schwerpunkt dieses Kinderwettkampfes liegt neben der Athletik auf turnerischem Gebiet, ist von den Zuschauern leicht zu überblicken und führt zu Begeisterungsstürmen der Athleten und Zuschauer.
Nachdem die grosse „Grand Prix Staffel“, mit außer Konkurrenz laufender Trainerstaffel des SV Nienhagen, über und unter Hindernissen absolviert worden war, wurde ein schöner Samstag Nachmittag in der Sporthalle Nienhagen mit der gemeinsamen Siegerehrung beendet. Neben Medaillen für die Sieger, gab es Urkunden und Ehrenpreise für alle Teilnehmer.

Auszug aus der Siegerliste:

U10:
1. „Das Lachendorfer Turboquartett“ TUS Lachendorf
2. „Die Unschlagbaren“ – SV Nienhagen
3. „Die hüpfenden Hasen“ – Vfl Altenhagen
4. „Die 5 Lachendorfer Sprintmäuse“ – TUS Lachendorf
5. „Die coolen Kids“ – SV Nienhagen
6. „Die schnellen Winde“ – SV Nienhagen

U12:
1. „SVN Sport-Club“– SV Nienhagen
2. „Die schlafenden Vier“ – VfL Altenhagen
3. „Die Team Knaller“ – SV Nienhagen
4. „The black Tigers“ – SV Nienhagen
5. „Die 5 Joker“ – VfL Altenhagen


[ pdf-Dokument ]
Leichtathletik: Cross Am Schloss, Celle - viele Titel für SV Nienhagen
Guter Wettkampfstart in die Cross Saison für Nienhagens Leichtathleten, lesen Sie dazu den ausführlichen Artikel von Dirk Kramer.

[ pdf-Dokument ]