SV Nienhagen - Judo
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
Unser Archiv 2015
Bronze auf den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände

Unser 15 jährige Nachwuchsathletin Katharina Wendt wurde vom
Landestrainer in die Niedersachenauswahl berufen,wo sie auf den deutschen Meisterschaften mit Siegen gegen Sachen und Hessen mit ihrem Team die Bronze Medaille gewinne konnte. Diese Medaille ist für die SVN Judoka die 3 in diesem Jahr auf deutschen Meisterschaften.

Weihnachtsturnier der kleinsten in Bremen

Der diesjährige Xmas-Cup war wieder ein voller Erfolg. 189 Starter der U7, U10 und U13 aus 23 Vereinen waren angereist um am Weihnachtsturnier teilzunehmen. Zur Überraschung der kleinen Spitzensportler lies sich sogar der Nikolaus blicken um jedem Judoka einen Schokoweihnachtsmann zu überreichen. Gekämpft
wurde überwiegend sehr fair und größere Verletzungen blieben auch aus, was auch daran lag, dass die Kids keine Selbstfalltechniken anwenden durften. Der SV
Nienhagen der Mit 20 Kindern angereist ist konnte in der Gesamtwertung an
diesem Turnier die 3 Plätze erkämpfen.

Felix Edling ist Deutscher Pokalmeister 2015

Die Deutschen Judo-Pokalmeisterschaften der Männer und Frauen wurde am Wochenende in der Kreissporthalle Künzell ausgerichtet. Ausrichter Kodokan Neuhof erwartete dazu knapp 400 qualifizierte Teilnehmer aus allen 18 Landesverbänden. Er hat es wieder getan, Felix Edling punktete sich zu seiner 9 Medallie auf deutschen Meisterschaften. Felix Edling (-60 Kilogramm) startete mit Ippon-Siegen gegen Klimeck Matthias aus Homburg und Leenings Marcel aus Wahlheim. Gegen Schwisow Paul aus Potsdam ein EM Starter aus 2014 musste der Nienhägener zwar über die volle Kampfzeit, setzte sich aber am Ende mit 2 Yuko durch. Im Halbfinale  gegen Brand Philipp  aus Berlin lief dann alles nach Plan. Ippon Sieg nach 3 min, Finale. Im Finale ging es gegen denRüsselsheimer Gabler Alexander auch hier kämpfte Felix hoch konzentriert und Angriffsstark nach vorne.Durch seine hohe Anzahl der Angriffe lies Felix seinem Gegner keine Chance.Sieg: Deutscher Pokalmeister!! Das war die Krönung, eines tollen Jahres für Felix Edling. Seinen letzten Wettkampf in diesem Jahrwird Felix in der Niedersachenauswahl mit noch 2 weiteren Nienhägenern am 12.12 bei den Deutschen Meisterschaften der Landesverbände kämpfen.

Ayas ist Norddeutscher Vitzemeister

Gestern fand die norddeutsche Einzelmeisterschaft der Jugend U15in Bremen statt. Die besten Kämpfer und Kämpferinnen aus Niedersachen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein traten auf dem Weg zum Titel an.

Für die Jungs gingen Salih Ayas vom SV Nienhagen in der Gewichtsklasse bis 40kg und Jakob Hermann vom JASP Nienhagen in der Gewichtsklasse bis 46kg an den Start. Für Salih ist es das erste Jahr in der U15 Jugend. Er gehörte somit zu den jüngsten Kämpfern an diesem Tag. In seinem ersten Kampf zeigte Salih seine gute Ausbildung aus Nienhagen. Der gute Griffkampf und kontrollierte Bewegungen zeigten, dass auch Salih gute Chancen für das Podium hat. Nach zwei guten Würfen konnte er den Kampf für sich entscheiden. Im zweiten Kampf sah es zunächst für Salih nicht gut aus. Sein Gegner war etwas größer und stärker. Salih kam nicht richtig zum Wurfansatz. Auch seine Griffarbeit wurde immer wieder gestört. Dennoch konnte Salih den Kampf mit einem sehr gut platzierten Armhebel für sich entscheiden. Im Halbfinale ging es weiter. Salih konzentrierte sich und kämpfte souverän um seinen Griff, variierte diesen und konnte dann mit einem klasse Ippon den Kampf gewinnen. Im Finale kam etwas der Übermut. Doch dieser war hier nicht ausschlaggebend. Salihs Gegner war technisch, wie auch kräftemäßig stärker und so verlor Salih das Finale.                                             Das Ergebnis: Norddeutsche-Vize-Meister. Bei Jakob begann der erste Kampf gleich mit einem sehr starken Gegner. Über die gesamte Kampfzeit von 3 Minuten zzgl. Unterbrechungen griff Jakob immer wieder konsequent an. Diese hohe Angriffsfrequenz bis zum Ende des Kampfes ist in dieser Wettkampfebene fast schon einzigartig und ist ein Ausbildungsschwerpunkt beim JASP in Nienhagen. Am Ende unterlag Jakob seinem Gegner mit einem Yuko, der kleinsten Wertung im Wettkampf. Durch diese Niederlage zeigte sich Jakob wenig beeindruckt und kämpfte in der Trostrunde, auf dem Weg zu Platz 3, konzentriert weiter.In seinem zweiten Kampf bezwang er seinen Gegner mit einem Haltegriff. Im dritten Kampf behielt Jakob weiterhin einen kühlen Kopf. Gute Angriffe und eine hervorragende Bodenarbeit brachten ihm dank einem starken Haltegriff wieder einen Sieg. Im Einzug in das kleine Finale unterlag Jakob, trotz klasse Leistung, seinem Gegner. Platz 7 lautet das Endergebnis.

Silber und Bronze auf den Nordeutschen Meisterschaften der U18

Mit Katharina Wendt  (Silber) und Bengt Schulz (Bronze) konnte wir auch in diesem Jahr wieder zwei unserer Leistungsträger als Fremdstarter für andere Mannschaften starten lassen. Unsere beiden Athleten zeigten sich als Punktegaranten und trugen wichtige Punkte zum Medaillengewinn bei.

Das Bild zeigt Bengt in Aktion.

Zwei mal Bronze auf Landesebene der U15!

Am Samstag, den 14.11., fand in Holle die Judo Landes-Einzel-Meisterschaft der U15 statt. Die Besten aus Niedersachen traten nach der zu vorigen Qualifikation auf Bezirkseben zum Kampf um den Titel des Landesmeisters an. Unsere Jungs Salih Ayas (-40) und Moritz Fuchs (-40) haben ihre ersten Kämpfe sicher gewonnen. Den nächsten Kampf verloren beide. FynnSeddon (-40) verlor seinen ersten Kampf und musste leider verletzungsbedingt aufgeben. Den Kampf im kleinen Finale mussten Salih Ayas und Moritz Fuchs unter sich austragen. Salih Ayas gewinnt und sicherte sich Platz 3. Für Moritz Fuchs bleibt, als jüngster in dem Jahrgang, nur Platz 5 und FynnSeddon erreichte dank eines Freiloses am Anfang noch Platz 7.Jakob Hermann (-46) kämpfte sich sourverän und mit guten Techniken durch die ersten drei Kämpfe bis zum Halbfinale. Dort verlor er leider. Im Kampf um Platz 3 fasste er noch einmal alle Kraftreserven zusammen und bezwang seinen Gegner. Damit sicherte er sich seinen Platz auf dem Podest.Veysel Ayas (+66) und Jason Kellermann (+66) verloren ihre ersten Kämpfe gegen die späteren Finalisten. In der Trostrunde mussten sie sich leider den späteren Drittplatzierten geschlagen gegeben. So bleibt für Jason Kellermann der 5. und für Veysel Ayas der 7. Platz. Es reichte nur für Platz 7. Mia Buchholz (-52)  verlor ebenfalls ihre erste Begegnung. Zeigte in ihrem zweiten Kampf allerdings ihre technische Stärke und gewann nach einer guten Wurftechnik mit erstklassiger Bodenarbeit. Im nächsten Kampf machte sich eine Rückenverletzung bemerkbar und verhinderte leider weitere Siege. Es bleibt damit bei Platz 7. Die Platzierten Salih Ayas und Jakob Hermann haben sich für den 29.11. zu den Norddeutschen Meisterschaften qualifiziert. Die Trainer sind

mehr als zufrieden: „Alle haben ihr Bestes gegeben, sich gut behauptet und gezeigt, dass Nienhagen aus dem niedersächsischen Judo nicht wegzudenken ist.“

Gold und Bronze auf den LEM der Männer

Am vergangenen Sonntag, den 8.11.2015, lud der Braunschweiger Judo-Club die Männer und Frauen zur Landesmeisterschaft der Männer ein. Das Turnier bot die Chance sich noch für die deutschen Pokalmeisterschaften, die am Wochenende vom 27.-29.11.2015 in Hessen stattfinden, zu qualifizieren. In der Kategorie -60 Kg startete Felix Edling. Er wurde seiner Favoriten Rolle gerecht und siegte in Rekordzeit zum
Landestitel. Sebastian Wendt als jüngster Starter bei den Männern erkämpfte  sich +100 Kg die Bronze Medaille.

Vier neue Bezirksmeister aus Nienhagen.
Am Samstag, den 10. 10. 2015 fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der u12 und u15 in Lüneburg statt. Dazu kämpfte noch die U 11 auf einem Nachwuchsturnier. Am Ende eines langen Tages konnte sich der SV Nienhagen über 4 neue Bezirksmeister und 4 Vize-Meister freuen.

Das Nachwuchsturnier der U11 wurde in einem alternativen Modus ausgetragen. Hier konnte sich Noah ungefährdet den 1. Platz sichern (Bezirksmeister). Leif und Elias erreichten gute 3. Plätze.

Bei den BEM der U12 musste Leonie zwei Auftaktniederlagen gegen Kämpfer in Linksauslage hinnehmen, konnte aber ihre beiden nächsten Kämpfe souverän gewinnen und belegte den 3. Platz. Paul und Lukas kämpften sich beide vorzeitig ins Finale. Dort lieferten sie sich einen Kampf auf Augenhöhe, den Paul in letzter Sekunde für sich entscheiden konnte. Somit wurde Paul Bezirks- und Lukas Bezirksvizemeister. Julian und Yegor verloren jeweils einen ihrer Kämpfe, konnten aber alle anderen gewinnen und wurden ebenfalls Bezirksvizemeister.

Anschließend kämpfte die U15. Fynn und Salih taten es ihren Vereinskameraden der U12 nach, kämpften sich beide bis ins Finale vor. Dort konnte sich Salih schließlich mit einem Haltegriff durchsetzen und wurde Bezirksmeister und Fynn Bezirksvizemeister. Luca erwischte 2 unangenehme, teils ruppige Gegner und verlor beide Kämpfe und belegte damit einen undankbaren 5. Platz.

In der Königsklasse +66 Kilo konnte sich Veysel mit starken kämpferischen Leistung überzeugend durchsetzen und wurde verdient Bezirksmeister. Mit diesen Leistungen haben sich Salih, Fynn und Veysel das Startrecht bei den diesjährigen Landeseinzelmeisterschaften erkämpft. Diese findet am 14.11. 2015 in Holle statt.
Zum 8. Mal erkämpfte sich Felix eine Medaillie auf Deutschen Meisterschaften für die Judoka des SV Nienhagen
Felix Edling vom SV Nienhagen holt Bronze beim Bundesligafinale

Zum 8. Mal erkämpfte Felix eine Medaillie auf den Deutschen Meisterschaften für die Judoka des SV Nienhagen. Felix hat sich mit seiner Mannschaft, dem Hamburger Judo Team, bis in die Bundesligafinalrunde qualifiziert, die am letzten Samstag den 10.10.15 stattgefunden hat. Aus insgesamt 12 Mannschaften qualifizierten sich 4 Mannschaften für die Finalrunde. Qualifiziert haben sich: Hamburger Judo Team, TSV Großhadern, Esslingen und Ettlingen. Die Hamburger mussten in der Vorrunde gleich gegen den heimlichen Favoriten Großhadern kämpfen. Die Mannschaft aus Großhadern bestand aus mehreren WM und EM Kämpfern und war somit für die Hamburger nicht zu überwinden, obwohl sie sich gut gehalten haben. Am Ende haben sie dann jedoch mit einem 10:3 Endstand verloren. Somit belegte das Hamburger Judo Team mit Felix den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch zu Bronze!!!
Erster Internationaler Beyer Cup in Leverkusen

Die Judoka von Bayer Leverkusen richteten in diesem Jahr zum ersten Mal den Bayer-Cup der Männer U20 aus. Mit am Start unser Schwergewicht Sebastian Wendt, der in diesem Turnier siegte.

Landes Titel Für Kathi

Katharina Wendt die in diesem Jahr für die Judoka aus Visbek als Gaststarterin antrat, ist mit ihrem Team Landesmannschaftsmeister geworden. Kathi, die alle Kämpfe gewinnen konnte, ist somit ein wichtiger Punktegarant für Visbek geworden.

Roland Cup - DJB-Sichtungsturnier der U17 in Bremen mit Bronze für den SVN
Katharina Wendt holt Bronze beim Bundessichtungsturnier!
Beim diesjährigen Roland-Cup, einem offiziellen Sichtungsturnier des Deutschen Judobunds, konnte sich Katharina wieder unter den Augen des Bundestrainers sehr gut in Szene setzen!

In ihrem ersten Kampf unterlag sie einer Potsdamerin die Mitglied der Deutschen Nationalmannschaft ist und auch schon EM- und WM-Erfahrungen sammeln konnte.
Im folgenden Duell nutzte Katharina nach einem Fußwurf erneut den Übergang vom Stand zum Boden, um ihre Gegnerin dort "festzumachen". Gegen eine Sportlerin aus Sachsen konnte sie sich anschließend mit einem Armhebel durchsetzen.

Alles in allem ein sehr erfolgreiches Wochenende und guter Einstand in die neue Saison für Katharina, bedenkt man die lange Wettkampfpause durch Verletzungen, Sommerferien etc.
13 Neue Judo Kreismeister beim SV Nienhagen!
Am 26.09.2015 fanden die Kreis-Einzel-Meisterschaften der U10, U12 und U15 jährigen in Nienhagen statt. Viele Kinder traten zum ersten oderzweiten Mal auf einem Turnier an, dem entsprechend war die Aufregung natürlich groß. Da leider nur insgesammt 79 Kinder auf diesem Turnier antraten, konnten einige Gewichtsklassen gar nicht oder nur mit 2 Kämpfern besetzt werden. Dies war bei Lukas Kleinschmidt der Fall. Da er aber unbedint kämpfen wollte, war es für ihn kein Problem in einer höheren Gewichtsklasse zu starten. Er mussts sich dort mit Gegner messen, die teilweise 5 Kilo schwerer waren als er. Dies bringt im Judo einen deutlichen Nachteil mit sich, aber Lukas konnte alle seine Kämpfe vorzeitig gewinnen und wurde somit verdient Kreismeister.

Alle anderen Kämpfer in der u10 und u12 zeigten tolle Leistungen und konnten sich im Anschluss über eine Medaille freuen. In der u15 war das Teilnehmerfeld leider recht dünn. Dadurch gab es leider in den einzelnen Gewichtsklassen für die Kinder wenig Möglichkeiten ihr Fähigkeiten unter Beweis zu stellen. Dies wurde aber durch die Bereitschaft aller Verine durch Freundschaftskämpfe ausgeglichen. Hier zeichneten sich besonder Salih, Veysel und Mia aus. Salih und Mia zeigten hohe technische Kompetenz und gewannen alle Kämpfe vorzeitig. Mia stellte sich überdies für einen Freundschaftskampf gegen einen 5 Kilo schwereren Jungen zur Verfügung und gewann mit guter Bodenarbeit den Kampf vorzeitig. Veysel gewann seinen Kampf gegen einen körperlich überlegenen Gegner durch einen sehr schönen Wurf, den er erst am Dienstag vorher geübt hatte.

Das Trainer-Team äußerte sich im Anschluss sehr zufrieden. Alle Kinder zeigten für ihren Wissensstand gute bis sehr gute Leistungen. Dies ist besonders auf die gute Abstimmung innerhalb des Trainer-Teams zurückzuführen das Hand in Hand arbeitet.

1. Platz:
Leonie, Leif, Noah, Paul, Mohamed, Yegor, Tom, Ibrahim, Lukas, Mia, Salhi, Vesel, und Luka

2. Platz:
Karolline, Mohamed, Julian

3. Platz:
Islam, Carlos, Mansur, Gerhard, Ole und Fynn

Einen großen Dank an alle Helfer, welche für den reibungslosen Ablauf und das tolle Catering gesorgt haben.
5 Medaillen beim Teufel-Turnier in Garbsen für den SV Nienhagen

Mehr als 300 Judokas trafen sich am Wochenende beim Landesichtungsturnier (Teufel-Turnier) . Für unsere Kämpfer und Kämpferinnen  in der Altersgruppe U13/U15/U18 ging es bei diesem Sichtungsturnier, neben der allgemeinen Kampferfahrung, auch um Punkte in der Rangliste.


In der U13 kämpften -40 Kg Sahli und Moritz, wobei beide das Halbfinale erreichen konnten. Sahli siegte vorzeitig und stand im Finale, welches er am Ende  nicht für sich endscheiden konnte. Moritz kämpfte hart und ausdrucksvoll, konnte aber nicht gewinnen und beendete das Turnier mit Platz 5.

In der u15 konnten wir 2 Medallien erkämpfen. Mia -48 Kg hatte einen sehr starken Pool, wobei all ihr können abverlang wurde. Mia freute sich über eine Bronze Medallie. Jakob -46 Kg hatte es nicht leichter. Auch er hatte harte Kämpfe die ihm ebenfalls Bronze einbrachten. Veysel der mit 1,1 Kg Übergewicht in der +66 startete zeigte großen Mut, da seine Gegner immer um die 20 kg schwerer waren. Er hatte ein wenig Pech im Kampf um Bronze und erkämpfte einen undankbaren 5. Rang.


In der U18 gingen unsere beiden Kaderathleten Bengt und Katharina auf die Matte. Kathi nach nun 1,5 Jahr Verletzungspause zum ersten mal wieder beim Wettkampf. Das lies sie sich nicht anmerken und kämpfte entschlossen zum Sieg. Bengt legte einen Sieg nach den anderen hin, und das immer mit verschiedenen Techniken, welche sehr schön anzusehen waren. Sieg Platz 1. 


Alle Kämpfer zeigten hohen Einsatz und Kampfwillen. Insgesamt war das Turnier für alle Teilnehmer eine wertvolle Erfahrung und eine gute Vorbereitung auf die nächste Saison.

SV Nienhagen Judokas beim 6. Survival Run im Serengeti Park

Am letzten Samstag den 12.09.2015 haben einige Judokas vom SV Nienhagen beim 6. Survival Run, Powered by Puma, im Serengeti Park teilgenommen mit 2800 Teilnehmern. Bei den kleinen bis 9 Jahre liefen Leonie, Anastasia und Max Leon mit. Bei den Teens gingen Luca, Mia, Tom, Sven, Jan, Moritz und Jacob an den Start. Jacob wurde 4. Und Moritz 5. Beim 8 km Lauf der Erwachsenen waren ca. 2500 Teilnehmer am Start. Von uns liefen Felix, Lara, Ronja, Jana, Daniela, Ronnie und die „Muddi“ Corinna mit. Nach einem gemeinsamen Warm-Up ging es an den Start. Bei diesen Parcours waren 20 natürliche und künstlich Angelegte Hindernisse zu überwinden, unter anderem schwimmen, krabbeln, robben, springen und Klettern. Im Ziel angekommen sah man zwar glückliche Gesichter dass man es geschafft hat, aber einige hatten auch viele blaue Flecken und von dicken Blasen an den Füßen wurde man auch nicht verschont. Alle waren dreckig und nass bis auf die „Schlüpper“, aber alles in allem war es ein schöner sowie gelungener Tag, den wir am Ende im Park ausklingen lassen haben.

Vielen Dank noch mal an die Ausrichter vom Customized Concepts Stefan Müller und Carsten Mönke!!

4.7.2015 Landessichtungsturnier U12 beim VfL Grasdorf

Bei heißen Temperaturen fand heute beim VfL Grasdorf das Landessichtungsturnier U12 statt. Zahlreiche Vereine aus Niedersachsen suchten heute den Weg in die Judo Region Hannover um um Medaillen und Ranglistenpunkte zu kämpfen. Insgesamt gingen knapp 140 Teilnehmer*innen aus ganz Niedersachsen auf die Matte.


Vielen Dank auch an den VfL Grasdorf, der sich als Ausrichter bei den heißen Temperaturen von seiner besten Seite gezeigt und eine tolle Ausrichtung durchgeführt hat.


Paul Kobelmüller: 1
Lukas Kleinschmidt: 2
Leonie Sophie Zeller: 3
Jan Borowsky  3.

Noah Brennecke: teilgenommen 


Herzlichen Glückwunsch!!!

Gold und Bronze auf den Norddeutschen Meisterschaften.

Felix erkämpft das Tripel mit dem Hamburger Judo Team in der 1. Judo Bundesliga.Das Team mit unserem Felix wird zum dritten mal in Folge Nordmeister der Bundesliga Nord und holt sich die Fahrkarte zum Viertelfinale am 19.9 in Hamburg.

Moritz und Sven kämpften für die Crocodiles Hildesheim bei den NordeutschenMeisterschaften um die Medaillen. Mit straken kämpfen unserer Jungs erreichte das Team einen hervorragenden 3. Platz auf der höchsten Wettkampfebene der U15.

Felix holt Gold beim Isar-Pokal in München
Am Samstag fand der Isar-Pokal unter den Augen des Bundestrainers Richard Trautmann im Dojo des TSV Großhadern statt. Die Nationale Elite MU20 zeigte beim Bundessichtungsturnier ihr können und nempfahl sich dem Bundestrainer für größere Aufgaben. Besonders gelungen ist dies Felix Edling vom SV Nienhagen, der die Gewichtsklasse 60 kg dominierte und sich den Turniersieg holte.

Felix überzeugte technisch wie taktisch. Nach mehreren Siegen durch Ippon, konnte er auf dem Weg ins Finale mehrere Medaillengewinner von Deutschen Meisterschaften besiegen. So auch im Finale. Felix punktete nach 2 Minuten Kampfzeit gegen den Deutschen Meister von 2014. Ein besonderes Lob kam vom Junioren-Bundestrainer Richard Trautmann,der den Kampfstiel von Felix lobte.
Juni 2015: VoBa Cup in Holle

An diesem Wochenende haben die Judoka aus Holle zum 6. VoBa Cup eingeladen.

Mit 330 Startern aus knapp 50 Vereinen ist dieses Turnier eine große Herausforderung für unseren Nachwuchs gewesen.

Am Sonnabend gingen bei der u12 Leonie, Noah, Yegor, Paul, Julian und Gerhard an den Start. Am Sonntag unsere U10 mit Leonie, Noah, Ludwig, Elias, und Benjamin. Unser junger Nachwuchs konnte sich gut in Szene setzen, so mal sie ja auch noch als Doppelstarter in der U12 und am Sonntag in der U10 starten konnten.


Samstag U12:

2. Platz = Leonie

5. Platz = Noah

5. Platz = Yegor

1. Platz = Paul

5. Platz = Julian

5. Platz = Gerhard  


Am Sontag mussten die "Großen" der U15 ran:

3. Platz = Mia

2. Platz = Veysel

1. Platz = Jakob

3. Platz = Lukas

3. Platz = Jason


Am Sonntag kamen auch unsere jüngsten dran U10:

2. Platz = Leonie

2. Platz = Noah

3. Platz = Ludwig

4. Platz = Elias

3. Platz = Benjamin

Fuchs-Cup in Cremlingen 2015
Am 31. Mai 2015 veranstalteten die TSV Hordorfer Judofüchse in Cremlingen das 17. Fuchsturnier für die der U10 und U12.

Vom SV Nienhagen starteten 9 Nachwuchstalente. Gestartet wurde mit den leichten Jungs bis 30 kg. Als erstes mussten Elias und Noah sich behaupten. Elias Winkelmann und Noah Brennecke konnten sich sehr stark Kampf für Kampf durchsetzen und lieferten sich tolle Kämpfe. Lukas Kleinschmidt überzeugte mit seinen Sekunden Ippons. Er hat alle 4 Kämpfe souverän innerhalb ein paar Sekunden gewonnen. TOP Leistung! 

Bei den Gewichtsklassen über 30 kg gingen Julian Lutz und Yegor Sherbyner an den Start. Julian der bislang noch nicht oft auf Turnieren war, hat alle überrascht und super gekämpft. Yegor Sherbyner, gewann bis auf einen alle Kämpfe. 

Zuletzt gingen unsere zwei Mädchen Leonie Zeller und Karoline Lippmann an den Start und überzeugten mit tollen Kämpfen. Beide mussten in der gleichen Gewichtsklasse ran. Leonie gewann alle kämpfe sehr stark und Karoline zeigte super tolle Bodenkämpfe und Befreiungen. Paul Koblmüller zeigte ebenfalls tolle Kämpfe, die er auch alle vorzeitig gewann. 

Die Trainer Lara Edling und Patrik Eisenblätter haben unsere Kids toll gecoacht und durch das Turnier gebracht. Alles in einem hat der SV-Nienhagen gezeigt, dass er starken Nachwuchs hat und erziehlte beim Fuchs-Cup in Cremlingen tolle Platzierungen.

1.Platz:
Leonie Sophie Zeller, Lukas Kleinschmidt, Paul Kobmüller

2.Platz:
Elias Winkelmann, Noah Brennecke, Julian Lutz, Yegor Sherbyner

3.Platz: 
Karoline Lippmann, Gerhard Lippmann
4. Tora-Cup 09.05.2015
Der Tora-Cup nimmt immer mehr an Beliebtheit zu. Auch in diesem Jahr gingen wieder viele Verein an den Start. Insgesamt kamen 110 Kinder aus der U7 und U10 aus ganz Niedersachsen auf die Matte. Rundum war es eine gelungen Veranstaltung mit viel Spaß und tollen Kämpfen.

Ein großer Dank gilt an die Helfer. Einen tollen Job haben unsere Jugendlichen gemacht, die die Wettkampftische besetzt haben oder Kampfrichter waren. Sehr lecker war wie immer unser Buffet.
1. Judo Bundesliga - Sieg in Holle

Das Hamburger Judo-Team gewinnt mit 2:12 in der Hölle von Holle mit dem Nienhägener Felix Edling.

Mit einem fulminanten Sieg bei Judo in Holle verteidigt das Hamburger Judo-Team die Tabellenführung in der 1. Judo-Bundesliga. Auch am 3. Kampftag gelingt den Hamburgern ein Erfolg im zweistelligen Bereich. So gingen die Judoka des HJT zur Pause bereits mit 0:7 in Führung. 

Bereits im ersten Duell der Gewichtsklasse -90 Kg zwischen Mistral Jansen und Dario Kurbjeweit-Garcia fügten die Hamburger den Judoka aus Holle eine empfindliche Niederlage bei und kämpften sich regelrecht in einen Rausch. Trotz toller Kulisse und laustarker Fans, bewiesen die Hamburger eine mannschaftliche Geschlossenheit und gewannen alle weiteren hart umkämpften Begegnungen bis zur Pause. Im zweiten Durchgang gelang den Holler Judoka zunächst der 1:7 Anschlusspunkt, doch wurden die Hoffnungen auf ein Wunder der Niedersachsen schnell zerschlagen. In einer Neuauflage der Begegnung des ersten Durchgangs gelang Serhiy Drebot erneut der Erfolg gegen Robert Barwig. Damit stand der Sieger bereits nach 9 Begegnungen fest.

HT 16 Open 2015 in Hamburg

Zu Pfingsten prunken Felix Edling mit Gold und Sebastian Wendt mit Silber in Hamburg. 

Die HT16 Judoabteilung veranstaltete auch im Jahr 2015 wieder ihr traditionelles Pfingstturnier und konnte wieder eine sehr erfolgreiche Veranstaltung organisieren. Über 600 Teilnehmer fanden den Weg in die Hallen der Hamburger Turnerschaft v. 1816 e.V. Dennis Blödorn und Amneh Abu Saris und das gesamte Ausrichterteam der HT16 konnten 123 Vereine aus 8 Bundesländern und vier Nationen im Sievekongsdamm begrüßen. Der Hamburger Judo Verband e.V. gratuliert der HT16 zu dieser tollen Veranstaltung und freut sich ein so starkes Turnier in Hamburg zu haben.

Judo Tiger-Cup in Visbek

Die Judoabteilung des Rot-Weiß Visbek führte, zum 9. Mal in Folge, am letzten

Aprilwochenende ihren Tiger-Cup durch. Dieses Jahr mit einem neuen Namen, dem

Adidas Tiger-Cup. 560 Sportler aus ganz Deutschland folgten der Einladung der

Visbeker Judo-Tiger. Vom SVN sind in diesem Jahr nur 2 Sportler angetreten, in der U12 unser Nachwuchstalent Paul Koblmüller der einen 3. Platz erkämpfen konnte. Bei den Männer hätt sich Sebastian Wendt auf den Weg gemacht und ebenfalls einen 3. Platz gewonnen. Der Tiger-Cup gehört seit einigen Jahren zu den größten Turnieren im

Bereich Weser-Ems und gilt als ein Highlight im Sportjahr für viele Vereine.

Landessichtungsturnier in Garbsen

Am 21. und 22. März veranstaltete der SC Budokwai Garbsen sein 26. Pokalturnier für die Nachwuchskämpfer der U12 und U15. Dieses wichtige Turnier wird vom Landesverband zur Sichtung des Landeskaders genutzt. Die Judoka der U15 starteten am Samstag. Aus unserer Trainingsgruppe starteten 5 Sportler wo wir 3 Medaillen erkämpfen konnten. 

2. Platz für Mia Buchholz -48 kg

3. Platz für Lukas Schmied -34 kg 

3.Platz für Sven Borowski -60 kg 

Weiter ging es am Sonntag mit der Altersklasse u12. Paul Koblmüller -28 kg lieferte als jüngster Jahrgang des Turniers eine hervorragende Leistung ab. Er belegte nach vier Kämpfen in einem starken Teilnehmerfeld einen sehr guten 2. Platz. Leonie Zeller ebenfalls der Jüngste Jahrgang freute sich über Bronze nach 2 gewonnen und 2 verlorenen Kämpfen, wobei sie in Kampf um Platz 3 mit ihrer Spezialtechnick vorzeitig gewinnen konnte. Nina -30 kg und Luisa über 40 kg sorgten für einen guten Abschluss bei diesen wichtigen Landessichtungs Turnier. Beide kämpften sehr gut in ihren Gewichtsklassen und freuten sich über die Bronzene Medaille.

Sportlerehrung des Landkreis Celle

Der Landkreis Celle ehrte die herausragenden
Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2014, sowie besonders verdienstvolle
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sports. Auch in diesem Jahr ist unserer Felix Edling mitTrainer Maik Edling wieder dabei gewesen. Er wurde für seinen 3. Platz bei den Deutschen Meisterschaften in der 1. Judo Bundesliga ausgezeichnet. Felix konnte die Auszeichnung des Landkreis Celle zum 4. mal endgegennehmen und Maik wurde um 6. mal geehrt.

Zwei Fahrkarten zur Deutschen Meisterschaft
Am vergangenen Wochenende zog es Norddeutschlands Spitzenjudoka der  U21 nach Hollage, unweit der holländischen Grenze, um eine Platzierung und die damit verbundene Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft zu erreichen. Auf niedersächsischer Matte gingen bei der Norddeutschen Meisterschaft insgesamt knapp 130 Judoka aus Hamburg ,Schleswig Holstein, Bremen und Niedersachsen an den Start. Darunter auch die Nienhägener Judoka Felix Edling und Sebastian Wendt, die allesamt ihre Kämpfe souverän durchzogen und mit ihrer Technikvielfalt punkteten.

Felix Edling, noch stark Grippe geschwächt, gewann seinen ersten Kampf vorzeitig, musste jedoch in der dritten Begegnung den Sieg an seinen Gegner abgeben, den er noch im Finale der Landesmeisterschaft souverän besiegen konnte. Mit dem Titel des Nordeutschen Vizemeisters geht es nun zur Deutschen Meisterschaft nach Frankfurt Oder.

Sebastian Wendt, im ersten Junioren Jahr der U21, kämpfte beherzt und Taktisch klug. Mit vorzeitigen Siegen sichert auch er sich die Fahrkarte zur Deutschen Meisterschaft, zu der er auch als Norddeutscher Vizemeister anreist. Mit sehr guten Übergängen vom Stand zum Boden konnten seine Gegner ihm nichts entgegen setzen. Im Finale kam es auch hier zur Neuauflage des Landesfinals gegen den zweifachen Deutschen Meister.
8.2.2015 - Voller Erfolg für den SVN beim Nachwuchsturnier U10/U12
Diesmal ging es für unsere jungen Judoka nach Altencelle. Es war ein Nachwuchsturnier, wo die jungen Sportler ohne großen Druck zeigen konnten, was sie drauf haben. Da auch bei uns die Krankheitswelle keinen Halt gemacht hat, waren nicht alle am Start, doch die die da waren, haben ihre Sache sehr gut gemacht.

Nach langem Warten, konnten unsere Jungs aus der U10 endlich auf die Matte. Es wurde nach dem Lüneburger Modell gekämpft. Das heißt, dass jeder Wurf, jeder Haltegriff nur einmal gezählt wurde. Auch mit einem Ippon war der Kampf nicht vorzeitig beendet. Die volle Kampfzeit über wurden die Punkte gezählt.

Den Anfang machte Paul Koblmüller. Unsere Jungs feuerten ihn an. Nach einer guten Leistung und 3 gewonnenen Kämpfen, konnte er sich über den ersten Platz freuen. Unser Benjamin Diegler zeigte ebenfalls guten Einsatz. Er schenkte seinen Gegnern nichts. Man spürte förmlich das er den Sieg will. Das wurde belohnt, denn er konnte ebenfalls alle seine 3 Kämpfe mit der Höchstwertung verbuchen. Platz 1 war ihm somit sicher. Eine große Überraschung an diesem Tag war für uns unser Nils Müller-Kortkamp. Er hatte von allen die wenigste Kampferfahrung, die wir allerdings nicht gemerkt haben. Er ging stark in die Zweikämpfe, setzte alles souverän um. Im ersten Kampf ging er als Sieger von der Matte. Im 2. musste er sich leider seinem Gegner, trotz hervorragender Leistung, geschlagen geben. Trotz allem konnte er sich über den 2. Platz freuen.

Als nächstes waren die Mädchen an der Reihe. Leonie Zeller ging ohne Angst auf die Matte und siegte erstklassig. Leider wurden zu viele Pools erstellt, so dass es bei ihr auch nur bei dem einen Kampf blieb. Ärgerlich, denn sie musste knapp 6 Stunden auf Ihren Kampf warten und das obwohl laut Ausschreibung nur bis 11 Uhr wiegen war. Trotzdem konnte sie sich zurecht über den 1. Platz freuen.
Am Schluss kämpfte noch unser Yegor Shcherbyna in der U12. 3 Kämpfe - 2 Siege. Somit sicherte er sich den 2. Platz. 

Wir sind sehr zufrieden mit unseren Nachwuchssportlern und konnten die tolle Entwicklung der Kids sehen. Glückwunsch von uns an die Kinder für die tolle Leistung!

Crocodiles-Cup 2015
Beim diesjährigen Crocodiles-Cup 2015 in Osnabrück starteten 626 Teilnehmer. Der Croco-Cup, der auch international besetzt ist, ist eines der größten bundesoffenen Turniere in Norddeutschland und wird vom NJV sowie NWJV als Landessichtungsturnier genutzt. Trotz der Masse an Teilnehmer war das Turnier sehr gut organisiert.

Vom SV Nienhagen starteten Leonie Zeller, Yegor Shcherbyna, und Paul Koblmüller

Yegor konnte seinen ersten Kampf mit einem schönen linken O-Goshi gewinnen, musste sich dann aber im nächsten Kampf der Erfahrung seines Gegners beugen. In der Trostrunde geriet er in einen Haltegriff, aus dem er sich sehr schön befreien konnte, wurde aber anschließend mit Ippon geworfen. Yegor hatte die mit am stärksten besetzte Gruppe. Insgesamt 31 Kämpfer musste gegeneinander antreten. Er belegte somit den 13. Platz.

Paul kämpfte sich in seiner Gewichtsklasse souverän bis ins Halbfinale vor. Dort traf er auf einen gut eingestellten Gegner. Kurz vor Schluss setzte er noch einmal alles auf einer Karte, wurde aber leider ausgekontert. Im Kampf um Platz 3 nutzte sein Gegner einen falschen Schritt und warf ihn mit Ippon. Somit belegte Paul auf diesem stark besetzten Turnier einen guten 5. Platz.

Leonie zeigte eine schöne kämpferische Leistung, musste sich aber im ersten Kampf leider vorzeitig geschlagen geben. Der zweite Kampf war lange ausgeglichen. Beide hatten einen Waza-ari auf ihrer Seite. Eine Sekunde vor Ablauf der Kampfzeit wurde ihr wegen Passivität ein Shido zugeteilt. Eine Entscheidung die nicht für alle nachvollziehbar war. Dieser Shido war nicht mehr aufzuholen und dadurch verlor sie erneut.
22. Erhard-Edling-Gedenkturnier in Schwerin

Wieder einmal gab es auch im Jahr 2015 das Erhard-Edling-Gedenkturnier in Schwerin. Mittlerweile fand es zum 22. Mal statt. Tolle und spannende Kämpfe gab es wie immer zu beobachten und somit war es eine gelungen Eröffnung der neuen Wettkampfsaison. Insgesamt kamen 181 Sportler aus 35 Vereinen am 10.01.2015 in die Schweriner Sporthalle Krebsförden, und dass trotz des miserablen Wetters und des Sturmes.

Mit Bremen, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachen, Schleswig-Holstein, Brandenburg und Berlin waren sieben Bundesländer vertreten. Bei dieser Konkurrenz sicher keine leichte Aufgabe. Doch die jungen Kämpfer vom SV Nienhagen konnten sich gut behaupten. Trainer Maik Edling war mit der Leistung seiner Kämpfer voll und ganz zufrieden.

1. Platz Veysel Ayas (-66 kg)

2. Platz Moritz Fuchs (-37 kg)

3. Platz
Salih Ayas (-40 kg)

3. Platz Jakob Hermann (-37 kg)

3. Platz Mia Buchholz (-44 kg)

Landeseinzelmeisterschaft der Junioren U21 InDrochtersen
Die Landeseinzelmeisterschaft in Drochtersen war für den SV Nienhagen ein voller Erfolg. Felix Edling erzielte den 1. Platzt und ist Landesmeister. Die Starter Lorenz Reysin und Sebastian Wendt erzielten beide den 2. Platzt und sind somit Vize-Landesmeister. Felix und Lorenz lieferten sich gegenseitig ein spannendes Finale und schenkten sich nichts.

Wir freuen uns auf die Norddeutsche Einzelmeisterschaft in 2 Wochen.