SV Nienhagen - Fußball
Verein | Badminton | Fußball | Gymnastik, Fitness, Dance & Turnen | Judo | Kanu | Leichtathletik | Schwimmen & Triathlon | Tanzen | Tennis | Volleyball
U10 des SV Nienhagen
1.5.2016: Sieg für Florian Weber und seine Jungs!
Es war mal wieder soweit. Der 1. Mai war da und wir durften in Eicklingen beim alljährlichen Fußballturnier teilnehmen. Das Wetter war perfekt um Sport zu treiben und auch beim Anfeuern nicht zu sehr ins Schwitzen zu geraten.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die zugegebener Weise doch dem einen oder anderen Zuschauer Schweißperlen auf die Stirn trieben, sah es nach dem ersten Spiel wirklich gut für Florian und Co. aus. So spielte sich die Mannschaft sogar gegen ein Jahrgang ältere Kinder (U11) in die Herzen ihrer Eltern, Omas, Opas und noch vielen mehr.

Das Endspiel konnte packender nicht sein und wurde im Elfmeterschießen entschieden. So manche Mutter wurde vor Aufregung in die Knie gezwungen. Am Ende kannte der Jubel keine Grenzen und man sah auf dem Platz einen jubelnden schwarz-gelben Haufen glücklicher Kinder.

Zum Schluss bleibt uns nur DANKE zu sagen lieber Florian. Danke, dass du es immer wieder schaffst, trotz immer wiederkehrendem Umstellungszwang, unseren Kindern den Spaß und nicht zuletzt auch den Erfolg, zu erhalten!

Jungs, ihr seid spitze!!!
U10 II spielt eine abwechslungsreiche Hinrunde in 1. Kreisklasse

Zur Vorbereitung auf die neue Saison haben wir an dem Hachecup 2015 in Nienhagen teilgenommen. Trotz des Termins am letzten Ferienwochenende konnten wir eine komplette Mannschaft aufstellen. Am Ende sind wir hinter zwei Mannschaften aus der Kreisliga auf dem 3. Platz gelandet. Somit waren wir die beste Mannschaft, die nicht in der Kreisliga spielt.


Nach nur wenigen Trainingseinheiten fingen bereits die Spieltage an. Innerhalb von 10 Tagen mussten wir 4 Tage absolvieren. Am 1. Spieltag hatten wir die Mannschaft von Wohlde/Bergen zu Gast. Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen und konnten einen nie gefährdeten 9:0 Sieg einfahren. Die Jungs zeigten sehr schöne Kombinationen und standen in der Abwehr sicher. Falls doch einmal ein Schuss aufs Tor kam, war Fyn wie gewohnt zur Stelle. Auch die neuen Regeln mit Abseits und dem Rückpass stellten nach einer kurzen Eingewöhnungszeit kein großes Problem dar.


Das nächste Spiel war am 13.09. gegen Firat Bergen. Beide Mannschaften agierten auf Augenhöhe, so dass sich von Anfang bis Ende ein spannendes Spiel ergab. Leider mussten wir uns am Ende mit 4:5 geschlagen geben. Auch wenn das Ergebnis nicht zu unseren Gunsten ausgefallen ist, waren einige schöne Kombinationen zu sehen. Leider sind uns die Schwierigkeiten im Abwehrverhalten auch sehr deutlich gezeigt worden und wir konnten diese im gesamten Spiel nicht in den Griff bekommen. Die Tore für uns schossen Yannik, Til (2x) und Maxi.


Am 16.09. waren wir bei Fortuna Celle II zu Gast. Irgendwie war der Wurm in unserem Spiel, so dass wir uns kaum großartige Chancen erspielen konnten. Das Zusammenspiel und die Zusammenarbeit war kaum zu sehen, obwohl uns genau das noch bis vor kurzem ausgezeichnet hat. Wenn ein Ball erobert worden ist, war er auch ziemlich schnell wieder verloren. Wir hatten in vielen Situation einfach Glück, dass die Jungs von Fortuna unsere \\\"Geschenke\\\" nicht angenommen haben. So konnten wir mit einem 0:0 in die Halbzeit gehen. Nach der Halbzeit schien es besser zu laufen. Durch Tore von Noel und Til lagen wir 2:0 in Führung. Doch auch das Ergebnis führte nicht dazu, dass wir sicherer geworden sind. Am Ende konnten wir das Ergebnis über die Zeit retten. Keiner konnte erklären, wieso wir uns am heutigen Tag so schwer getan haben und alle hofften, dass es eine Ausnahme bleiben wird.


Nur 3 Tage später gab es schon die Chance wieder das wahre Gesicht zu zeigen. Wir mussten gegen Eintracht Celle antreten. Das Spiel war eher eine Wasserschlacht als ein Fußballspiel, da der Platz nach dem Regen der letzten Tage in einem sehr schlechten Zustand war. Gerade in beiden Strafräumen waren große Pfützen direkt vor den Torlinien. Wir haben uns auf die Wetterbedingungen eingelassen und waren sehr konzentriert bei der Sache. Wir gingen sehr schnell in Führung und konnten diese immer weiter ausbauen. Die Mannschaft zeigte wieder das gewohnte Gesicht. Die Kombinationen wurden trotz der erschwerten Bedingungen immer wieder versucht und klappten im Spielverlauf immer besser. So war es nur eine Frage der Zeit, bis es immer wieder im Tor des Gegners klingelte. Gleichzeitig haben wir auch an unseren Torwart gedacht und dafür gesorgt, dass er keinen Ball halten muss. Nach Toren von Til (4x), Maxi (1x) und Ari (2x) lagen wir mit 7:0 in Führung. Den Schlusspunkt setzte dann aber Eintracht selber mit einem Eigentor, so dass wir mit einem 8:0 vom Platz gingen.


Das nächste Spiel hatten wir erst 2,5 Wochen später. Es ging bei Flutlicht gegen Vorwerk. Die Spieler freuten sich schon auf das Event, da es das allererste Flutlichtspiel war. Die Freude war aber sehr schnell verflogen, da es bereits nach 2 Minuten 0:3 gegen uns stand. Alle Spieler standen irgendwie neben sich, so dass keiner seine normale Form erreichte. So kann man natürlich gegen eine Mannschaft wie Vorwerk nichts ausrichten. In der Abwehr wurden wir zwar sicherer und haben kaum noch Chancen zugelassen, doch nach vorne lief weiterhin gar nichts zusammen. Das Spiel erinnerte sehr stark an die Partie gegen Fortuna. Egal was vom Trainer oder von den Jungs versucht worden ist, es hat sich nichts geändert. Als wir noch einmal alles probiert und die Abwehr geöffnet haben, fingen wir uns zwei Konter und am Ende stand es 0:5 gegen uns. Die Enttäuschung war natürlich bei allen Kindern zu sehen.


Das letzte Spiel im Jahr 2015 mussten wir in den Herbstferien gegen Hermannsburg bestreiten. Wir siegten souverän mit 7:1 Toren. Damit hatte keiner gerechnet, denn die Mannschaft von Florian Weber musste auf einige Spieler an diesem Tag verzichten. Doch auch die Hermannsburger hatten das „Ferienproblem\\\". Nichts desto trotz musste das Beste aus der Situation gemacht werden. Schnell wurde die Mannschaft taktisch umgestellt und das ging auf. Auch das unsere 3 Neuzugänge sofort ins Spiel gefunden und ballsicher jede Situation gemeistert haben machte den Trainer sehr zufrieden. Als Ersatz ging Paul für Fyn ins Tor und zeigte hervorragende Leistungen.


Bereits nach 5 Minuten hatte Liyan, durch eine schöne Ecke von Maxi, den ersten Torschuss. Das ging fleißig so weiter. In der 20. Minute hatte Til die Riesenchance. Doch leider war der Pfosten im Weg. Es war zum Mäusemelken. Viele Torschüsse, doch bis jetzt kein Tor. Keine 3 Minuten später kam der erlösende Treffer durch einen Freistoß von Maxi. Es stand 1:0. Kurz vor der Pause zeigte uns Til was er kann. Mann gegen Mann, doch unser Til ließ sich nicht beirren und dribbelte den Gegenspieler aus. Somit konnte die Mannschaft zufrieden mit einem 2:0 in die Pause gehen.


2. Halbzeit war nur noch ein Vergnügen den Kids beim spielen zu zusehen. Durch eine schön herausgespielte Flanke schoss Lian das 3:0. 2 Minuten später folgte ihm Henri mit dem 4:0. Dann hatte Hermannsburg seine erste Ecke und der Ball war drin und unhaltbar für den Torwart. 4:1 stand es somit in der 47. Minute. Doch Liyan antwortete sofort und erhöhte auf 5:1. Anstoß von der Mittellinie. Sofort wurde der Ball sicher zurück erobert und ein Superpass auf Liyan gespielt. Der sprintete los und versenkte zum 6:1. Kurz vor dem Schlusspfiff eroberte sich Yannik den Ball und ging zielstrebig auf das Hermannsburger Tor zu. Schuss und der Ball zappelte erneut im Netz. Die Partie ging mit einem hervorragenden 7:1 zu Ende und Florian war mehr als zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.


Damit endete eine sehr abwechslungsreiche Hinrunde mit Höhen und Tiefen für die U10 II. Dabei ist allerdings auch zu sagen, dass wir nicht nur die Pflichtspiele zu bewältigten hatten. Durch den eng gepackten Spielplan sind einige Trainingseinheiten den Spielen zum Opfer gefallen. Doch gerade für das Abstellen der Schwächen, die sich in den Spielen gezeigt haben und für die Integration der neuen Spieler im Laufe der Saison wären mehr Trainingseinheiten sehr hilfreich gewesen. Darüber hinaus waren auch nicht immer alle Spieler beim Training, da wir auch noch bei der U11 II ausgeholfen haben. Das hat den Kindern und der U11 II natürlich viel gebracht, doch für die Verbesserung des eigenen Spiels hat einfach die Zeit gefehlt.

Nun nutzen wir die Zeit in der Halle, um an der Weiterentwicklung der Spieler und der Mannschaft zu arbeiten. Zum Start der Rückrunde im April werden wir wieder angreifen und das gewohnte Gesicht in den Spielen zeigen. Es wäre doch gelacht, wenn wir in der Tabelle nicht noch den einen oder anderen Platz nach oben klettern können.

Es haben in der Hinrunde gespielt: Fyn, Til, Leon, Jarne, Yannik, Maxi, Henri, Noel, Arian, Paul, Liyan, Nazif und Benjamin

SV Nienhagen U10 Saison 2014/2015
Nach der überraschenden Qualifikation für die Hallenkreismeisterschaft ging es für die Fußballer der U10 des Nienhagen im April mit einem Auswärtsspiel beim SV Hambühren los. Hambühren überraschte unsere Mannschaft mit einem starken Zweikampfverhalten und teilweise tollen Spielzügen. So lief man andauernd einem Rückstand hinterher. Erst 0:2, dann später 2:3. Wir drehten die Partie in ein 4:3, konnten das Ergebnis aber nicht über die Zeit retten. Mit dem Schlusspfiff fiel das 4:4 für Hambühren.
Unser erstes Heimspiel in der Rückrunde trugen wir gegen Fortuna Celle aus. Wir gewannen klar und deutlich mit 3:0. Auswärts mussten wir im nächsten Spiel zum Tabellenführer der SG Wohlde/Bergen I. Wir wollten erstmal lange die 0 halten. Das hat auch 2 Minuten gut funktioniert. Von diesem frühen Gegentor haben wir uns nicht mehr erholt. Die Partie ging mit 4:1 verloren.
Am nächsten Spieltag ging es zum Tabellen 2. der JSG Flotwedel. Wir haben genauso viele Tore geschossen wie Flotwedel, aber trotzdem 5:1 verloren.
Nach 2 Niederlagen fanden wir gegen die SG Wohlde/Bergen zu alter Stärke zurück. Mit 6:1 schickten wir unsere Gäste auf die Heimreise. Am vorletzten Spieltag in Südwinsen verspielten wir unnötig eine 2:0 Führung und ließen dort 2 Punkte liegen. Endstand 2:2. Das letzte Spiel fand dann nochmal in Nienhagen statt. Gegen einen stark ersatzgeschwächten Gegner konnten wir klar und deutlich mit 13:1 gewinnen. Das war fußballerisch ein toller Abschluss für uns.

Unsere Abschlussfeier veranstalten wir beim Pinguin Bowling in Wietzenbruch. Eine tolle Saison ging nun zu Ende. Weiter geht es am 29.08 mit dem Hachecup in Nienhagen. Dann starten wir einen neuen Versuch. Spieler Jahrgang 2005 sind Willkommen. Informationen gibt es bei Trainer Matthias Hontzia Tel: 0176/56734728
U10 lieferte eine großartige Hallenrunde 2014/2015
Ohne große Erwartungen gingen wir in die Hallenrunde 2014/2015. 2 Mannschaften wurden gemeldet, damit insgesamt 19 Kinder an der Hallenrunde teilnehmen können. Kein anderer Verein kann da mehr aufbieten als der SV Nienhagen. Die großen Favoriten waren ganz klar die beiden Serienfinalisten aus Wathlingen und der JSG Südheide.
Die ersten drei Spieltage fanden alle in Eschede statt. Gerade in unserer zweiten Mannschaft gab es über die gesamte Hallenrunde viele krankhafte Ausfälle, die in dieser Anzahl schwer zu kompensieren waren. Es war tabellarisch mehr erreichbar als am Ende feststand. Die Jungs haben sich immer den schwierigen Aufgaben gestellt und die ein oder andere Mannschaft vor Probleme gestellt. Die erste Mannschaft hat still und leise Sieg für Sieg eingefahren und stand nach der Hinrunde überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz. Die JSG Südheide patzte am vierten Spieltag völlig überraschend und somit war die Chance groß sich für die Endrunde in Winsen zu qualifizeren.
Am 5 und letzten Spieltag benötigen wir noch einen Sieg für die Qualifikation. Der wurde auch erreicht. Wir haben uns noch vor den letztjährigen Vizemeister qualifiziert.

Am 07.03. ging es also nach Winsen. Aufgrund einer Doppelbesetzung der U10 und U8 Endrunde verpflichteten wir neben Mahmut Uca auch noch Achim Hein als Trainer. Allen war klar, den Druck haben andere. Wir fahren dahin um die anderen zu ärgern. Und heute einen Tag später können wir sagen, ja wir haben die anderen geärgert. Aber richtig. Die ersten beiden Spiele gegen die SG Wohlde/Bergen und Westercelle gingen 0:0 aus. Im dritten Spiel gegen TUS Oldau/Övelgönne ging es um die Endspielteilnahme. Es reichte leider nicht ganz. 3 Minuten vor hätten wir mit 1:0 in Führung gehen können, aber so ist manchmal im Fußball. Wenn man die Tore vorne nicht macht, bekommt man hinten noch eins. Und so war es leider auch. Das Spiel ging mit 0:1 verloren.

Eine tolle Hallenrunde ist nun zu Ende. Die Vorbereitung auf die Rückrunde beginnt wieder. Wir gratulieren dem Hallenkreismeister aus Wathlingen.

Bedanken möchte ich mich bei den Kindern für ihren unermüdlichen Einsatz, bei den Eltern für den besten Verkaufsstand der gesamten Hallenrunde, bei Achim Hein für seine spontane und tatkräftige Unterstützung und bei Mahmut Uca der seit mehr als 3 Jahren mein ständiger Begleiter und Unterstützer in allen Situationen ist. Danke!

Training ist nun wieder Mittwochs von 17.00 - 18.00 Uhr und Freitags von 17.15 - 18.15 Uhr. Trainer Matthias Hontzia